Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0605/45423.html    Veröffentlicht: 19.05.2006 08:26    Kurz-URL: https://glm.io/45423

Mobilfunk-Discounter erwarten bis zu 5 Millionen Kunden

Reseller wie Ölfirmen und Möbelhäuser könnten noch dazukommen

Der Chef des Mobilfunkdiscounters Simyo rechnet damit, dass sich immer mehr Kunden für die Billiganbieter im Mobilfunk entscheiden werden. Umfragen hätten gezeigt, dass 38 Prozent aller Deutschen sich grundsätzlich vorstellen könnten, zu einem Discounter zu wechseln.

"Ich erwarte einen Erdrutsch in den kommenden zwölf bis 24 Monaten", sagte Simyo-Gründer und -Geschäftsführer Rolf Hansen im Gespräch mit dem Tagesspiegel. "Sie warten nur darauf, dass ihr Vertrag ausläuft", sagte Hansen. Bis zum Jahresende rechnet Hansen mit 3,5 bis 5 Millionen Kunden bei den Discountern.

"Es könnten noch einige Unternehmen, die etablierte Vertriebsorganisationen haben, in den Markt einsteigen", sagte Hansen weiter. Er denke dabei etwa an Mineralölgesellschaften oder Möbelhausketten.

Weitere Anbieter, die das Internet als alleinigen Vertriebskanal nutzen, erwartet Hansen nicht. Er erwartet, dass sich auf längere Sicht 10 bis 15 Millionen Kunden für Mobilfunk-Discounter entscheiden. Zahlen zu den eigenen Kunden nannte Hansen interesanterweise nicht.

Keine Bewegung erwartet der Simyo-Chef allerdings bei den Preisen. Ohne Senkung der Einkaufskonditionen bei den Netzbetreibern stehe kein Spielraum mehr zur Verfügung.  (ad)


Verwandte Artikel:
SPD fordert mehr Jugendschutz bei Handy-Kosten   
(22.03.2006, https://glm.io/44165 )
Aldi bietet MobilCom-Handy mit Startguthaben   
(06.12.1999, https://glm.io/5415 )
Mobilfunker locken mit 0 Cent pro Minute   
(07.12.2005, https://glm.io/42047 )
Simyo gibt nach, auf 16 Cent pro Minute (Update)   
(09.11.2005, https://glm.io/41525 )
Simyo bietet Verbindungsübersicht per Web   
(19.08.2005, https://glm.io/39954 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/