Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0605/45305.html    Veröffentlicht: 15.05.2006 09:51    Kurz-URL: https://glm.io/45305

Wine mit besserer Direct3D-Unterstützung

Wine 0.9.13 mit zahlreichen Fehlerkorrekturen erschienen

Die freie Umsetzung des Windows-API Wine ist jetzt in der Version 0.9.13 verfügbar. Diese korrigiert viele Fehler und nähert sich damit weiter einer stabilen Version 1.0. Wann diese jedoch erscheinen soll, verraten die Entwickler noch immer nicht.

Neben vielen weiteren Fehlerkorrekturen soll vor allem die Direct3D-Funktion weiter verbessert worden sein. Zudem enthält Wine nun ein GPhoto-Backend für TWAIN, über das sich Daten zwischen GPhoto und angeschlossenen, TWAIN-kompatiblen Digitalkameras austauschen lassen.

Zudem bietet die neue Wine-Version einen zusätzlichen TCP-Transport für Remote Procedure Call (RPC), womit sich Funktionen auf fernen Computern aufrufen lassen. Über die Hardware Abstraction Layer (HAL) kann Wine nun außerdem Treiber dynamisch konfigurieren.

Wine 0.9.13 kann ab sofort im Quelltext und in Form von Binärpaketen heruntergeladen werden. Über einen möglichen Erscheinungstermin für die Version 1.0 schweigen die Entwickler allerdings noch immer.  (js)


Verwandte Artikel:
Windows-API-Nachbau: Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App   
(19.01.2018, https://glm.io/132260 )
Windows-API: Die dritte Version von Wine ist fast fertig   
(30.12.2017, https://glm.io/131905 )
Windows-API-Nachbau: Wine-Entwickler geben Android nicht auf   
(06.06.2017, https://glm.io/128218 )
API-Nachbau: Wine 2.0 unterstützt Microsoft Office 2013   
(25.01.2017, https://glm.io/125797 )
Windows-API: Wine 2.0 nähert sich der Fertigstellung   
(24.12.2016, https://glm.io/125247 )

Links zum Artikel:
WineHQ (.com): http://www.winehq.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/