Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0605/45254.html    Veröffentlicht: 11.05.2006 10:25    Kurz-URL: https://glm.io/45254

PlayStation 3: Sony sieht sich nicht als Wii-Nachahmer

20-GByte-Modell der PS3 könnte auch später kommen

Die Spielekonsole PlayStation 3 wird wie der Nintendo Wii mit einem speziellen Controller kommen, der unter anderem Bewegung und Lage registriert. Im Gespräch mit Golem.de erklärte Sony Computer Entertainment, dass man sich deshalb nicht als Nachahmer sehe - und ging auch auf Fragen bezüglich HDMI, Blu-ray-Wiedergabe und 1080p-Spiele ein.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
Wie ein PlayStation-Pressesprecher betonte, ist zwischen der Nintendo-Ankündigung und der Vorstellung des PS3-Controllers in der zweiten Mai-Woche 2006 gerade mal ein halbes Jahr vergangen. Dies sei nicht ausreichend, um ein marktreifes Produkt wie den aktuellen PS3-Controller aus dem Ärmel zu schütteln. Stattdessen habe man schon länger an der Steuerung gearbeitet, die zudem ganz anders sei als die des Wii.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
So würde der PS3-Controller nicht nur seine Bewegung und Lage registrieren, sondern auch die Beschleunigung, mit der er bewegt werde. Anders als Nintendos Wii-Controller-Pärchen, bestehend aus "Fernbedienung" und Joystick, würde Sonys Controller zudem keine externen Hilfsmittel benötigen. In der Tat muss bei Wii eine Art Rahmen am Fernseher angebracht werden. Dafür bietet Wii aber auch eine Rüttelmechanik und Lautsprecher im Controller-Paar, um Force-Feedback und akustisches Feedback zu ermöglichen. Die PlayStation 3 bzw. ihr Controller kann damit nicht aufwarten.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
Auf die Frage nach den beiden vorgestellten PlayStation-3-Modellen mit 20-GByte- (500,- Euro) und 60-GByte-Festplatte (600,- Euro) hat Sony Computer Entertainment noch einige interessante Angaben gemacht. Während sich die Festplatten vom Kunden selbst durch handelsübliche 2,5-Zoll-Festplatten austauschen lassen, kann das dem 20-GByte-Modell fehlende HDMI (High Definition Multimedia Interface) nicht nachgerüstet werden. Das Gerät richte sich primär an Spieler, die unter Umständen noch gar keinen HD-Fernseher besitzen würden; auf hochauflösende, hochqualitative Spiel- und Filmwiedergabe müsse man dank Komponentenausgang zudem nicht verzichten.

Wie lange die Filmindustrie allerdings die ungeschützte, hochauflösende analoge Filmausgabe unterstützen wird, bleibt abzuwarten. Bei Sony Computer Entertainment scheint man eher davon auszugehen, dass es noch eine Weile dabei bleiben wird - man mache nichts Kurzsichtiges. Der Chef der deutschen PlayStation-Abteilung dazu: "Das ist ja kein Thema zum Start, [...] das ist eine Frage in einem Jahr, wo wirklich dann die Studios entscheiden müssen, ob sie alle Ausgänge supporten wollen oder nicht", so Uwe Bassendowski. Hier ist für Bassendowski nicht zuletzt auch der Kunde mitverantwortlich, denn wegen der Kunden müsste sich die Industrie solche Maßnahmen ausdenken.

F1 2006 (1080p)
F1 2006 (1080p)
Bei den Netzwerkfunktionen wurden beide PlayStation-3-Modelle "beschnitten", wenn man es denn so nennen kann. Ursprünglich waren WLAN und drei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen wegen der Funktion als Multimedia-Hub angedacht, übrig blieb einmal Gigabit-Ethernet. Auch damit dürfte die PS3 aber noch gut genug Anschluss an das heimische Netzwerk finden. Wenn WLAN nötig ist, so könne man einen USB-WLAN-Adapter oder eine WLAN-Ethernet-Brücke nutzen, heißt es seitens Sony Computer Entertainment. WLAN sei kein integraler Bestandteil der PS3. Die angestrebte enge Verbindung mit der PlayStation Portable, die beim Rennspiel Formula One 06 als Rückspiegel dienen kann, erfolgt also direkt per USB oder über einen separaten Access-Point.

Eye of Judgement (720p)
Eye of Judgement (720p)
Wichtig ist es Sony Computer Entertainment, darauf hinzuweisen, dass beide PS3-Versionen das gleiche Spielerlebnis bieten werden - unabhängig von der Größe der Festplatte und der Schnittstellen. Auch liefere man beiden Modellen die gleiche Peripherie, anders als es bei der Xbox 360 der Fall ist, wo die Xbox 360 mit optionaler Festplatte mit kabelgebundenem und die Xbox 360 mit Festplatte mit drahtlosem Controller ausgeliefert wird.

Warhawk (720p)
Warhawk (720p)
Dennoch heißt es: "Die 599-Version ist im Grunde die, auf die es uns ankommt", so Bassendowski, der ein größeres Interesse für das Modell mit 60-GByte-Festplatte und HDMI erwartet. Welchen Anteil das günstigere Modell an der bald beginnenden PlayStation-3-Produktion haben wird, sei noch nicht bekannt. Dies gelte auch für den Einführungstermin, es könne durchaus sein, dass die PS3 mit 20-GByte-Festplatte erst später erscheint.

Resistance Fall of Man (720p)
Resistance Fall of Man (720p)
Ob der PlayStation 3 - unabhängig vom Modell - auch ein Blu-ray-Film beiliegen wird, steht noch nicht fest. Auch zum Preis der Spiele könne man noch nichts sagen, man sehe aber, dass Microsoft mit seinen teils über 60,- Euro für Xbox-360-Spiele nicht sehr erfolgreich und der Preispunkt im Handel nicht durchzusetzen sei. Allerdings bedeutet das nicht, dass PlayStation-3-Spiele günstiger werden, denn Sony kommuniziert auch, dass teure Xbox-360-Spiele deshalb kritisiert würden, weil sie noch nicht genug nach Spielen der nächsten Konsolengeneration aussehen würden. Mit der zweiten Generation an Next-Generation-Spielen für die Xbox 360 wird sich das laut Microsoft aber ändern.

Was die grafische Qualität von Spielen angeht, so hat Sony Computer Entertainment auf der E3 Expo die Möglichkeit genutzt, Microsoft noch eins auszuwischen: Mit einem zu Test- und Demonstrationszwecken auf die PS3 portierten Gran Turismo 4 zeigte der Hersteller, dass die Grafikleistung der Konsole auch für Full HD (1080p) mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten und 60 Bildern/s ausreicht. Die Xbox 360 hat Microsoft zufolge bei dieser Auflösung nicht mehr genug Reserven für aufwendige Grafik. Allerdings werden wohl auch am 17. November 2006, dem Marktstart der PS3, nur wenige Kunden überhaupt einen teuren Full-HD-Fernseher oder gar -Projektor ihr Eigen nennen. Insofern ist der Vorteil noch eher hypotetischer Natur.  (ck)


Verwandte Artikel:
Playstation Network: Sony schaltet Server von Gran Turismo 6 ab   
(29.12.2017, https://glm.io/131903 )
Sony: "Game Over" für die Playstation 3   
(17.03.2017, https://glm.io/126796 )
Scorpio Engine: Microsoft erläutert SoC der Xbox One X   
(22.08.2017, https://glm.io/129610 )
PlayStation 3 - Preis und Controller-Geheimnis gelüftet   
(09.05.2006, https://glm.io/45189 )
Sony: Online spielen auf der Playstation wird teurer   
(28.07.2017, https://glm.io/129186 )

Links zum Artikel:
Sony Playstation: http://www.playstation.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/