Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9909/4498.html    Veröffentlicht: 20.09.1999 08:01    Kurz-URL: https://glm.io/4498

Infos für Multimedia-Profis auf der digiMedia

Anlässlich der digiMedia, der internationalen Fachmesse mit Kongressen für Publishing, Marketing, Kommunikation und Multimedia - vom 22. bis 25. September in Düsseldorf versammelt der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) das geballte "Know how" der deutschen Multimediabranche in der Rheinmetropole.

In zahlreichen Veranstaltungen für die Messebesucher und Multimediaschaffenden wird ein tiefer Einblick in Status Quo und Perspektiven der Multimedia-Branche in Deutschland vermittelt.

Neben der konzeptionellen Arbeit am Programm der komm (Fachkongress für digitale Marketingkommunikation) hat der dmmv eigene Veranstaltungen im Rahmen der digiMedia und des komm-Kongresses entwickelt:

Der dmmv-Entwicklerkongress vom 23.-24. September im Rahmen der komm gibt Anleitungen und Informationen für die tägliche Arbeit von Multimedia-Produzenten. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei das Produktions-Management sein; Tools und Verfahrensweisen werden eingehend diskutiert.

Im Nachwuchsforum am 25. September informieren Profis der Multimedia-Szene von 9.00 bis 16.00 Uhr im Congress Center Süd (Raum 02) über die Arbeitsmarktsituation und geben konkrete Tipps für den Traumjob. Angesprochen sind junge Menschen (Schüler, Studenten und Berufseinsteiger), die im Bereich Multimedia arbeiten wollen, aber natürlich auch die, die bereits im Job sind und Möglichkeiten der Fortbildung suchen.

Der dmmv ist auf der digiMedia auf einem Gemeinschaftsstand (Halle 3 A 10) vertreten, auf dem die Mitglieder ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren können. Hier findet am Freitag, 24. September, 17.00 Uhr der dmmv-Schmooz statt. Diese Veranstaltung bietet den Mitgliedern und anderen Multimediaschaffenden eine Kommunikationsplattform nach dem Motto: "Miteinander reden - statt übereinander".

Weitere Informationen zu den dmmv- Veranstaltungen findet man im Netz.  (ad)


© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/