Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0604/44945.html    Veröffentlicht: 26.04.2006 14:10    Kurz-URL: https://glm.io/44945

Kubuntu soll enger mit KDE kooperieren

Mark Shuttleworth will Kubuntu zur besten KDE-Distribution machen

Der Ubuntu-Ableger Kubuntu, der statt Gnome den Desktop KDE mitbringt, soll nach dem Willen von Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth enger mit dem KDE-Projekt zusammenarbeiten. Zudem will Shuttleworth etwas mehr Struktur in das Kubuntu-Projekt bringen.

Shuttleworth lud in einer E-Mail Kubuntu und KDE zu Gesprächen auf dem LinuxTag 2006 ein, der Anfang Mai 2006 in Wiesbaden stattfindet. Dabei soll es um die Strukturen von Kubuntu und Ubuntu gehen, denn Shuttleworth will Kubuntu zur besten KDE-Distribution machen, "the very best example of KDE in action", so Shuttleworth wörtlich.

Ein Kern-Team von Entwicklern, das der Ubuntu-Gründer auf den LinuxTag benennen möchte, soll künftig die Arbeiten an Kubuntu leiten und die technische Verantwortung für den Desktop übernehmen. Daneben sollen weitere Teams gebildet werden, die sich um Artwork, Dokumentation, Qualitätssicherung, Übersetzung, Marketing und Distribution kümmern.

Auch Shuttleworths Firma Canonical werde Kubuntu unterstützen und sicherstellen, dass ausreichend Ressourcen für regelmäßige Kubuntu-Veröffentlichungen zur Verfügung stehen. Allerdings fordert Shuttleworth auch die Mitarbeit der KDE-Entwickler ein. Letztendlich soll Kubuntu nach Möglichkeit parallel mit KDE in neuen Versionen erscheinen. Allerdings setzte dies einen regelmäßigen Release-Zyklus bei KDE voraus, den es derzeit - anders als bei Gnome - nicht gibt.

Mit der kommenden Version 6.06 von Ubuntu, die am 1. Juni 2006 parallel mit Kubuntu 6.06 erscheinen soll, werden erstmals auch Kubuntu-CDs kostenlos verschickt.  (ji)


Verwandte Artikel:
Ubuntu-Sponsor: Canonical bereitet Börsengang vor   
(09.05.2017, https://glm.io/127715 )
Erste Beta von Ubuntu 6.06 verfügbar   
(21.04.2006, https://glm.io/44820 )
Virtualisierung: Microsoft will einfach nutzbare Ubuntu-Gäste für Hyper-V   
(01.03.2018, https://glm.io/133082 )
Microsoft Quantum: Q# kommt für MacOS, Linux und mit Python-Unterstützung   
(27.02.2018, https://glm.io/133020 )
Bionic Beaver: Canonical will Telemetrie in Ubuntu sammeln   
(15.02.2018, https://glm.io/132805 )

Links zum Artikel:
Canonical (.com): http://www.canonical.com/
Kubuntu (.org): http://www.kubuntu.org/
Kubuntu.de: http://www.kubuntu.de/
Ubuntu (.org): http://www.ubuntulinux.org

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/