Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0604/44570.html    Veröffentlicht: 07.04.2006 10:37    Kurz-URL: https://glm.io/44570

Microsoft gewährt Einblick in Linux Labs

Webseite mit Blogs und Hintergründen

Microsoft hat eine Webseite eröffnet, die Einblick in die Arbeit der Linux Labs gibt. Hier sollen Mitarbeiter in Zukunft bloggen und über Hintergründe informieren. Weiterhin soll es Video-Interviews geben.

Die Linux Labs betreibt Microsoft, um Linux-Distributionen und Open-Source-Software im Allgemeinen zu testen, beispielsweise im Hinblick auf Interoperabilität mit den eigenen Produkten. Dafür wurde in der Vergangenheit unter anderem auch Gentoo-Gründer Daniel Robbins angeworben, der den Konzern zwischenzeitlich jedoch wieder verließ.

Mit Port 25 - dessen Name dem Port für SMTP-Server entliehen wurde - haben die Labs nun eine eigene Seite im Internet. Dort sollen die Mitarbeiter unter anderem bloggen, kündigte der Leiter Bill Hilf an. Doch man möchte sich nicht auf Blogs beschränken, sondern auch Videointerviews veröffentlichen und über Hintergründe aufklären. Die Seite soll der Open-Source-Community überdies Analysen zugänglich machen, aber auch Entwicklungen von Microsoft außerhalb der Linux Labs diskutieren, verspricht Hilf.  (js)


Verwandte Artikel:
AOL verbiegt Port 25 zur Spam-Bekämpfung (Update)   
(15.02.2005, https://glm.io/36342 )
Virtualisierung: Microsoft will einfach nutzbare Ubuntu-Gäste für Hyper-V   
(01.03.2018, https://glm.io/133082 )
Gentoo-Gründer geht zu Microsoft   
(14.06.2005, https://glm.io/38613 )
US Air Force: Biegbares Arduino-Board für die Uniform oder den Jetflügel   
(12.02.2018, https://glm.io/132721 )
Microsoft Quantum: Q# kommt für MacOS, Linux und mit Python-Unterstützung   
(27.02.2018, https://glm.io/133020 )

Links zum Artikel:
Microsoft: http://www.microsoft.de
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com
Port 25 - Microsoft Linux Labs (.com): http://port25.technet.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/