Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0603/44207.html    Veröffentlicht: 23.03.2006 09:30    Kurz-URL: https://glm.io/44207

RAP bringt Ajax und Eclipse zusammen

Open-Source-Projekt der Eclipse Foundation vorgeschlagen

Mit der Rich Ajax Plattform (RAP) hat die Firma Innoopract ein Eclipse-Projekt zur Entwicklung von Webanwendungen vorgestellt. Ein Konzept, das der Eclipse-Rich-Client-Plattform ähnelt, soll zusammen mit einer Java-Bibliothek die Entwicklung leistungsfähiger Ajax-Applikationen deutlich vereinfachen. Sollte das Projekt von der Eclipse Foundation akzeptiert werden, steht im Sommer 2006 eine Veröffentlichung als Open Source bevor.

Mit der Rich Ajax Plattform (RAP) sollen sich die Programmiermodelle für Desktop- und Webanwendungen nicht unterscheiden, so dass kein zusätzlicher Aufwand bei der Entwicklung von Ajax-Programmen entsteht. Dabei orientiert sich RAP am Modell der Eclipse Rich Client Plattform, die für die Entwicklung von plattformunabhängigen Desktop-Applikationen gedacht ist.

RAP soll eine erweiterbare Anwendungsarchitektur bieten. Entwickler müssen sich dabei nicht mit HTML oder JavaScript auseinander setzen, da diese in einem Widget Toolkit gebündelt sind. Zusätzliche Rendering Kits skalieren die Anwendungen außerdem für unterschiedliche Plattformen, um ihren Funktionsumfang zu erhalten.

Kern der RAP ist das W4Toolkit von Innoopract, das die Entwicklung von Webanwendungen mit Eclipse ermöglicht. Dieses soll nun der Open-Source-Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden. Dafür hat die Firma RAP der Eclipse Foundation als Projekt vorgeschlagen. Wird es akzeptiert, so soll eine erste freie Version im Sommer 2006 veröffentlicht werden.  (js)


Verwandte Artikel:
Open Source Projekt: Oracle will Java EE abgeben   
(18.08.2017, https://glm.io/129560 )
Aktualisierte Vorabversion des Internet Explorer 7   
(21.03.2006, https://glm.io/44145 )
BeA: So geht es mit dem Anwaltspostfach weiter   
(29.01.2018, https://glm.io/132430 )
Eclipse-Distribution Yoxos am Nikolaustag kostenlos   
(06.12.2004, https://glm.io/35021 )
Bundesrechtsanwaltskammer: Anwälte sollen BeA sofort deinstallieren   
(26.01.2018, https://glm.io/132421 )

Links zum Artikel:
Innoopract: http://www.innoopract.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/