Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0603/44205.html    Veröffentlicht: 23.03.2006 09:20    Kurz-URL: https://glm.io/44205

Dell übernimmt Alienware

Unternehmen soll weiterhin weitgehend selbstständig arbeiten

US-Computerhersteller Dell will das Unternehmen Alienware übernehmen, das sich auf leistungsfähige Desktops, Notebooks und Worksstations spezialisiert hat. Das Unternehmen soll als Tochterunternehmen mit dem bisherigen Management weitergeführt werden.

Der Kaufpreis wird nicht mitgeteilt. Alienware soll weiterhin seine eigene Produktentwicklung, das Marketing und den Vertrieb sowie den technischen Support betreiben, teilte Dell mit.

Alienwares Produkte seien eine hervorragende Ergänzung von Dells eigenen Hochleistungsrechnern für Spiele, Enthusiasten und Medienschaffende, teilte Michael Dell mit. Darüber hinaus habe Alienware eine große Markenattraktivität geschaffen.

Nelson Gonzalez, CEO von Alienware, erhofft sich aus der Übernahme Vorteile durch die Möglichkeit, auf die Lieferkette von Dell zurückgreifen zu können und eine Verbesserung der Betriebsabläufe.

Alienware wurde 1996 von Nelson Gonzales und Alex Aguila nach der Eigendarstellung des Unternehmens mit einem Startkapital von 13.000 US-Dollar gegründet. Das Unternehmen gibt an, mehr als 500 Angestellte zu beschäftigen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Dell EMC: Poweredge-Server mit AMDs Epyc verfügbar   
(06.02.2018, https://glm.io/132588 )
Area-51: Alienware nutzt AMDs 16- und Intels 12-Kern-CPU   
(14.06.2017, https://glm.io/128359 )
Universal Stylus Initiative: Google unterstützt einen Stift für alle Geräte   
(01.02.2018, https://glm.io/132522 )
Dell: Neuer Börsengang, neues Glück?   
(26.01.2018, https://glm.io/132411 )
Gartner: Umsatz mit PCs im Jahr 2017 weiter rückläufig   
(13.01.2018, https://glm.io/132157 )

Links zum Artikel:
Alienware (.com): http://www.alienware.com/
Dell (.com): http://www.dell.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/