Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0603/43967.html    Veröffentlicht: 10.03.2006 18:58    Kurz-URL: https://glm.io/43967

Parrot: Stereolautsprecher mit Bluetooth

Fotodarstellung auf Bluetooth-Bilderrahmen

Das französische Unternehmen Parrot hat auf der CeBIT 2006 Bluetooth-Lautsprecher und -Fotorahmen vorgestellt. Damit erweitert das ursprünglich aus dem Automobilbereich stammende Unternehmen sein Angebot auch auf den Heimanwender. Fortan kann dieser Bilder vom Handy per Bluetooth an Bilderrahmen schicken oder drahtlos Musik über 60-Watt-Stereolautsprecher hören.

Parrot Sound System
Parrot Sound System
Mittels Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) werden Stereo-Audio-Signale per Bluetooth an die Boxen übertragen, so dass ein Sender mit A2DP-Unterstützung Voraussetzung für den Einsatz ist. Dies ist mittlerweile bei diversen Mobiltelefonen und MP3-Playern der Fall. Die drahtlose Übertragung vom Computer ist ebenfalls möglich. Außerdem sind die Lautsprecher auch mit einem analogen Line-In-Eingang ausgestattet, um klassiche Musikquellen wie CD-Player anzuschließen.

Zur Nutzung muss einer der beiden Lautsprecher am gewünschten Platz aufgestellt, der andere muss dann in zehn Metern Umkreis platziert werden. Nach erfolgtem Pairing der Musikquelle mit dem "Sound System" kann die Wiedergabe beginnen. Über ein Bedienfeld kann direkt am Lautsprecher beispielsweise die Lautstärke angepasst werden - die andere Box erhält diese Information dann ebenfalls via Bluetooth.

Beim Parrot Sound System handelt es sich um digitale Zwei-Wege-Lautsprecher mit je 60 Watt Leistung und einem Digital-Class-D-Verstärker. Fünf Prozessoren arbeiten im Inneren, die Bluetooth 2.0 inklusive EDR (Enhanced Data Rate) unterstützen. MP3 und MP3-Surround mit 112 bis 192 KBit/s und SBC von 150 bis 320 KBit/s können dekodiert werden.

Die Lautsprecher im weißen, handlackierten Gehäuse mit Magnetbefestigung sollen noch im Frühjahr 2006 für 359,- Euro pro Paar in den Handel kommen.

Parrot Photo Viewer
Parrot Photo Viewer
Zusätzlich bietet Parrot mit dem "Photo Viewer" Bilderrahmen mit LC-Display und Bluetooth an. JPEG-Bilder können an diese beispielsweise von einem Handy übertragen werden. Auf dem Display werden sie dann automatisch in der Position, vertikal oder horizontal, und in der Größe angepasst. Die Photo Viewer unterstützen nur Bluetooth 1.2 und nutzen das BIP-, OPP- und FTP-Profil zur Übertragung. Die Displays sind 320 x 234 Pixel groß und können bis zu 262.114 Farben darstellen. Außer Einzelbildern können auch Diashows wiedergegeben werden und die Rahmen verfügen über Lichtsensoren. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über eine Batterie oder per Netzkabel.

Die Rahmen werden in Leder oder weißer Eiche angeboten und sind 13 x 15,2 x 2,8 cm groß. Im Handel sollen sie ebenfalls im Frühjahr 2006 für 229,- Euro erhältlich sein.  (js)


Verwandte Artikel:
Parrot Mambo FPV und Bebop 2 Power: Besser Filme aufnehmen in Groß und Klein   
(29.09.2017, https://glm.io/130171 )
Guillemot-Soundsystem mit drahtlos angebundenen Rückboxen   
(16.11.2004, https://glm.io/34730 )
Epson: Mobiles Fotoalbum mit 10-GByte-Festplatte   
(06.01.2004, https://glm.io/29105 )
Apple: Homepod unterstützt keine Wiedergabe über Bluetooth   
(02.02.2018, https://glm.io/132555 )
Sprocket Plus: HP-Taschendrucker soll Sofortbildkamera ersetzen   
(01.03.2018, https://glm.io/133085 )

Links zum Artikel:
Parrot (.biz): http://www.parrot.biz/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/