Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0603/43817.html    Veröffentlicht: 07.03.2006 10:32    Kurz-URL: https://glm.io/43817

Vorgefertigte Wikis von JotSpot

Wiki-Applikationen für Klassentreffen und Bug-Reports

JotSpot will mit vorgefertigten Wikis Geld verdienen. Die Applikationen basieren auf der Wiki-Plattform des Unternehmens, bringen aber von Hause aus eine vorgefertigte Struktur mit, um beispielsweise Klassentreffen darüber zu organisieren oder eine Bug-Liste zu verwalten.

Mit den "Wiki-Applikationen" will JotSpot die Wiki-Nutzung weiter vereinfachen. Nutzer sollen sich keine Gedanken über die Konfiguration und Struktur eines Wikis machen müssen, sondern direkt loslegen können. Dazu will JotSpot im Laufe des Jahres eine Vielzahl von speziellen vorgefertigten Wikis starten.

Den Anfang machen der "JotSpot Class Reunion Planner" und der "JotSpot Bug Reporter". Der ClassReunion-Planner soll helfen, Klassentreffen zu organisieren, der Bug-Reporter die Verwaltung von Fehlerberichten erleichtern.

Beide Wiki-Applikationen stehen ab sofort zu Verfügung. JotSpot verlangt für die Nutzung des Reunion-Planner 39,95 US-Dollar pro Jahr, der Bug-Reporter soll 49,95 US-Dollar im Monat kosten.  (ji)


Verwandte Artikel:
Microsoft: Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler   
(27.10.2017, https://glm.io/130852 )
Atlassian: Sicherheitsprobleme bei Hipchat und im Confluence-Wiki   
(25.04.2017, https://glm.io/127469 )
Wikimania 2005: Inhalte, Technik und Soziologie von Wikis   
(22.07.2005, https://glm.io/39415 )
Microsoft Encarta wird zum Wiki   
(08.04.2005, https://glm.io/37391 )
Software visualisiert Entwicklung von Wiki-Inhalten   
(29.03.2005, https://glm.io/37148 )

Links zum Artikel:
JotSpot (.com): http://www.jotspot.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/