Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0603/43813.html    Veröffentlicht: 07.03.2006 09:37    Kurz-URL: https://glm.io/43813

Horde 3.1 zusammen mit neuen Programmen erschienen

PHP-Framework zur Entwicklung webbasierter Anwendungen

Das freie Application-Framework Horde ist in Version 3.1 erschienen, die unter anderem verbessertes Caching bietet. Passwörter können nun nach einer vorgegebenen Zeit automatisch auslaufen und der HTML-Betrachter hat einen integrierten Phishing-Schutz. Horde 3.1 ist mit PHP 5.1 kompatibel und bietet Entwicklern einige neue Bibliotheken. Sechs Applikationen wurden ebenfalls in neuer Version veröffentlicht.

In der neuen Version des PHP-Frameworks können Passwörter erstmals nach einer vorgegeben Zeit ihre Gültigkeit verlieren und neu gesetzt werden. Der HTML-Betrachter soll Phishing-Versuche erkennen und die Synchronisation wurde verbessert. Zudem unterstützt Horde 3.1 Audiobenachrichtigungen und zeigt in der Sidebar Links zu den Optionen aller Applikationen an.

Horde 3.1 ist kompatibel mit PHP 5.1 und bietet neben verbessertem Caching auch eine überarbeitete Unterstützung für MS-SQL sowie den Groupware-Server Kolab. Aktive Sessions zählt das Framework und listet sie auf. Zudem können alternative Login-Bildschirme verwendet und Nutzer beim Ausloggen auf eine beliebige Seite weitergeleitet werden.

Entwicklern stehen darüber hinaus neue Bibliotheken zur Verfügung, so unterstützt die VFS-Bibliothek Samba und die SMS-Bibliothek SMTP-Server.

Zeitgleich mit dem Horde-Framework erschienen auch die E-Mail-Applikation IMP 4.1, der Filter-Manager Ingo 1.1 sowie die Adressverwaltung Turba 2.1. Der Kalender Kronolith 2.1, die Aufgabenverwaltung Nag 2.1 und das Memoprogramm Mnemo 2.1 wurden ebenfalls veröffentlicht.

Der Webmailer IMP 4.1 bietet nun virtuelle Posteingangs- und Papierkorb-Ordner und einen Menüeintrag, um Spam zu entfernen. Zum Anhängen einer Datei an eine E-Mail muss nicht mehr länger der "Attach"-Knopf gedrückt werden. Ferner kann beim Eintreffen neuer E-Mails ein Klang abgespielt werden und angehängte Fotos können in eine Bildergalerie importiert werden.

Die Kalenderapplikation Kronolith 2.1 stellt jetzt auch ein komplettes Jahr als Übersicht dar. Bei neuen oder geänderten Ereignissen können außerdem E-Mail-Benachrichtigungen versendet werden. Neu ist darüber hinaus die Unterstützung für Kalender-Clients wie iCal oder Sunbird, mit denen man Kronolith-Kalender abonnieren kann.

Horde 3.1 und die neu erschienenen Applikationen können ab sofort von horde.org heruntergeladen werden.  (js)


Verwandte Artikel:
Horde 3.0 zusammen mit IMP 4 erschienen   
(23.12.2004, https://glm.io/35352 )
DIMP: IMP nach AJAX-Art   
(23.01.2006, https://glm.io/42860 )
MIMP: Webmail für mobile Geräte   
(19.10.2005, https://glm.io/41113 )
Beta-Phase für freien Webmailer und -kalender Zimbra ist um   
(09.02.2006, https://glm.io/43236 )
CMS: Drupal 8.4 stabilisiert Module   
(06.10.2017, https://glm.io/130479 )

Links zum Artikel:
Horde - IMP (.org): http://www.horde.org/imp
Horde (.org): http://www.horde.org

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/