Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0602/43499.html    Veröffentlicht: 21.02.2006 09:19    Kurz-URL: https://glm.io/43499

Exilim EX-Z850: Kompakte 8,1 Megapixel von Casio

Großes und helles Display sowie DSP zum Ausgleich von Wacklern

Das 6,4 cm große Display auf der Rückseite soll eine Helligkeit von 1.200 cd/qm erreichen und damit fast dreimal heller sein als das Display des Vorgängermodells Exilim EX-Z750. Fotos macht die Kamera mit einer maximalen Auflösung von 3.264 x 2.448 Pixeln und kommt so auf 8,1 Megapixel. Sie bringt zudem ein 3fach optisches Zoom mit.

Exilim EX-Z850
Exilim EX-Z850
Der Lithium-Ionen-Akku der Exilim EX-Z850 soll für bis zu 440 Aufnahmen nach CIPA-Standard ausreichen. In rund einer Sekunde ist die Kamera bei ausgeschaltetem Blitz und internem Speicher laut Hersteller betriebsbereit. Die Auslöseverzögerung wird mit 0,005 Sekunden angegeben, nach erfolgter Fokussierung und ohne Blitz.

Der integrierte Anti-Shake-DSP (Digital Signal Prozessor) soll die Gefahr von verwackelten Fotos elektronisch reduzieren.

Das optische 3fach-Zoom entspricht einer Kleinbild-Brennweite von 38 bis 114 mm und wird durch ein 8fach digitales Zoom ergänzt. Die Blendenöffnung liegt zwischen F2.8 und F8.0, die Lichtempfindlichkeit kann zwischen ISO 50 und 400 gewählt werden.

Exilim EX-Z850
Exilim EX-Z850
Die Kamera hält diverse Motivprogramme bereit, darunter auch die Revive-Shot-Funktion, die ein digitales Abfotografieren bereits entwickelter Fotos erlaubt. Die Funktion ist vor allem für ältere Aufnahmen gedacht, denn verblasste Farben werden dabei aufgefrischt und die Trapezkorrektur rückt das Bild automatisch zurecht.

Videos samt Ton kann die EX-Z850 mit einer maximalen Auflösung von 640 x 480 Pixeln aufzeichnen. Mit Rapid-Flash bezeichnet Casio die Möglichkeit, in einer Sekunde drei Bilder hintereinander mit Blitz zu fotografieren. Darüber hinaus verfügt die Digitalkamera über einen Soft Flash, der ein Überbelichten bei Nahaufnahmen verhindern soll. Ein "High-Power-Flash" soll für eine optimale Belichtung des Motivs selbst dann sorgen, wenn der Abstand größer wird, die maximale Reichweite gibt Casio aber mit 4,3 m an.

Die Casio Exilim EX-Z850 bringt bei Maßen von 89 x 58,5 x 23,7 mm rund 130 Gramm auf die Waage. Der Anschluss an den PC erfolgt per USB 2.0. Bilder speichert sie im internen Speicher von 8 MByte oder auf SD-Speicherkarten.

Casio liefert die Kamera mit Dockingstation samt Netzadapter, USB-Kabel, AV-Kabel, Software und Handtrageriemen. Optional sind ein Schnellladegerät und ein portables AV-Kabel für die direkte Verbindung der Kamera mit dem TV-Gerät zu haben.

Die Casio Exilim Zoom EX-Z850 soll ab März 2006 für 429,- Euro zu haben sein.  (ji)


Verwandte Artikel:
Casio EX-Z600 mit 6 Megapixeln und Verwacklungsschutz   
(23.01.2006, https://glm.io/42858 )
Casio GZE-1: Actionkamera im Look von Iron Man   
(16.10.2017, https://glm.io/130624 )
Exilim EX-S600: Schlanke Kamera mit Video-Verwacklungsschutz   
(16.01.2006, https://glm.io/42721 )
Casio: Anti-Verwackel-Kameras mit 7, 6 und 5 Megaxpixeln   
(05.08.2005, https://glm.io/39672 )
Casio Z500: Anti-Shake und 5 Megapixel im Kompaktformat   
(04.08.2005, https://glm.io/39668 )

Links zum Artikel:
Casio: http://www.casio.de
Exilim: http://www.exilim.de

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/