Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0602/43393.html    Veröffentlicht: 15.02.2006 15:48    Kurz-URL: https://glm.io/43393

Sagem mit Einsteiger-, Multimedia- und UMTS-Handys

Fünf Handy-Neuvorstellungen aus Frankreich

Der vor allem in Frankreich bekannte Handy-Hersteller Sagem hat auf dem 3GSM World Congress in Barcelona einen Handy-Reigen mit fünf Modellen auffahren lassen. Zwei Geräte bedienen höchst genügsam das Einsteigersegment (Sagem my100X und my200X), zwei Modelle sind der Mittelklasse der Multimedia-Handys zuzurechnen (Sagem my700X und my800X) und ein UMTS-Mobiltelefon (Sagem myW-7) ergänzt das Angebot.

my200x
my200x
Sagem stellt mit den Handys my100X und my200X zwei neue Einsteigermodelle vor, die hauptsächlich zum Telefonieren gedacht sind und daher auf jeden Schnickschnack verzichten. Entsprechend kurz liest sich die Liste der Funktionen: HiFi-Klingeltöne, Telefonbuch und integrierter Freisprechmodus zeichnen das my100X aus, das my200X verfügt zusätzlich über einen WAP-Browser und kann MMS versenden.

Schon lange nicht mehr da gewesen ist ein einfarbiges Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung wie beim my100X. Monochrome Displays arbeiten sehr stromsparend, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt. Das Sagem my200X besitzt ein 4.096-Farben-Display.

my700x
my700x
Die beiden flachen Multimedia-Handys my700X und my800X fallen erst mal durch ihr ungewöhnliches Design ins Auge. Ein genauerer Blick auf die Funktionen zeigt außer Quadband (850/900/1.800/1.900 MHz) und EDGE wenig Ungewöhnliches. Praktisch erscheint der Musik-Player-Knopf, über den der Nutzer direkt Songs abspielen kann. Durch einen einfachen Knopfdruck kann man von einem Lied zum anderen wechseln. Das Handy arbeitet mit Wiedergabelisten und erlaubt auch das Suchen nach Interpret oder Musikrichtung. Surround-Sound über die mitgelieferten Stereokopfhörer hat Sagem ebenfalls spendiert. Gelungen: Der Benutzer kann sich mit 3D-Spielen unterhalten oder seine E-Mails durchstöbern, während er Musik hört. Insbesondere mit Spielen und gleichzeitigem Musikhören sind viele Handys mit MP3-Player überfordert.

my700x
my700x
Weiterhin befindet sich eine 1,3-Megapixel-Kamera an Bord, die Maße des my700X sind mit 106 x 46 x 15 mm kompakt, das Gewicht bleibt mit 95 Gramm unter der magischen 100-Gramm-Grenze. Das Triband-Handy my800X (900/1.800/1.900 MHz) ist mit 16 Millimeter "Dicke" ebenfalls ein kompaktes Design-Gerät. Mit der gleichen Ausstattung wie das my700X ist das my800X die bessre Wahl für alle, die eine Bluetooth- und eine Infrarot-Schnittstelle schätzen.

Sowohl das my700X als auch das my800X sollen ab dem zweiten Quartal 2006 erhältlich sein. Der Preis ist jedoch noch offen.

myW-7
myW-7
Den fünften im Bunde der Sagem-Neuvorstellungen stellt das Mittelklasse-UMTS-Handy Sagem myW-7 dar. Der Hersteller hatte hier wohl die Interessen der Netzbetreiber im Auge, denn es stehen vor allem Daten-Download-Möglichkeiten im Vordergrund. So soll myW-7 unkomplizierten Zugang zu Services wie Live-TV, Musik-Downloads und Videotelefonie ermöglichen. Zum Surfen steht ein WAP-Browser zur Verfügung.

Für die Videotelefonie ist eine VGA-Kamera vorgesehen, mit einer zweiten Kamera, die Fotos mit bis zu 1,3 Megapixeln schießt, können auch Videos gedreht werden. Das Sagem myW-7 soll noch im ersten Quartal 2006 verfügbar sein, doch auch hier schweigt sich Sagem über den Preis aus. [von Yvonne Göpfert]  (ip)


Verwandte Artikel:
Sagem myX5-2: Preiswertes Kamera-Handy für Einsteiger   
(07.04.2004, https://glm.io/30698 )
Samsung und sein UMTS-Portfolio: von Lite bis Megapixel   
(14.02.2006, https://glm.io/43365 )
Handy mit 6-Megapixel-Kamera und TV-Ausgang   
(15.02.2006, https://glm.io/43388 )
Doro 7060: LTE-Klapphandy für Senioren bietet WLAN und Apps   
(01.03.2018, https://glm.io/133072 )
Neue Sailfish-Geräte angeschaut: Jolla bringt Sailfish OS auf Feature Phones   
(26.02.2018, https://glm.io/132996 )

Links zum Artikel:
Sagem (.com): http://www.sagem.com

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/