Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0602/43102.html    Veröffentlicht: 02.02.2006 08:13    Kurz-URL: https://glm.io/43102

Universal-Fernbedienung mit Farbdisplay und WLAN

OpenPeak SimpleRemote holt sich Informationen aus dem Netz

Die Fernbedienung SimpleRemote von OpenPeak ist wie viele Vertreter ihrer Art in der Lage, Infrarot-Codes für die verschiedensten Geräte zu senden. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen, die per USB oder per Tastencode programmiert werden müssen, ist die SimpleRemote mit einem WLAN-Anschluss ausgerüstet, so dass sie direkt aus dem Internet die Bediencodes und auch RSS-Feeds, MP3-Dateien, Podcasts und EPG-Informationen herunter laden kann.

OpenPeak SimpleRemote
OpenPeak SimpleRemote
Die SimpleRemote verfügt über ein 2,2-Zoll-Display mit dem sie maximal 262.000 Farben auf 320 x 240 Pixeln Auflösung darstellen kann. Auf dem Display können neben Bedienknöpfen beispielsweise auch Voransichten von Fotos und Videos gezeigt werden. Auch Bilder einer zur Baby-Kamera umgerüsteten Webcam aus dem Nebenzimmer könnte die Fernbedienung zeigen - so zumindest die Phantasie der Produkt-Designer. Unterhalb des Displays befinden sich herkömmliche Knöpfe und Wippen, wie man sie von andere Fernbedienungen her kennt.

Bei der Konfiguration stellt das Gerät fragen nach den verwendeten Geräten bzw. gewünschten Funktionen und Gewohnheiten um so die notwendigen Einstellungen selbst vorzunehmen. Universal-plug-and-play-fähige Geräte soll die Fernbedienung selbstständig erkennen und in die Bedienung integrieren.

OpenPeak SimpleRemote
OpenPeak SimpleRemote
Die Fernbedienung kann auch ganze Befehlsketten an mehrere Geräte abgeben. So ist vorstellbar, dass mit dem Makro "DVD-gucken" das Licht gedimmt, die Motorleinwand herunter gefahren, der Projektor, der Verstärker sowie der DVD- Player angeworfen und dessen Schublade geöffnet wird. Auch Mehrraumlösungen sind mit der SimpleRemote steuerbar, so dass die Befehlskette beispielsweise auch "MP3 im Bad hören" lauten könnte.

OpenPeaks Fernbedienung steuert nicht nur Geräte per Infrarot, sondern auch IP- ansteuerbare Anlagen und indirekt serielle Geräte sowie Heimautomatisierungs- Systeme, die das Zensys Z-Wave Protokoll verwenden. Dazu sind Bridges erforderlich, die ebenfalls von OpenPeak vertrieben werden.

Preise und Verfügbarkeiten teilte der Hersteller noch nicht mit.  (ad)


Links zum Artikel:
OpenPeak (.com): http://www.openpeak.com

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/