Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4308.html    Veröffentlicht: 31.08.1999 14:57    Kurz-URL: https://glm.io/4308

T-Mobil bringt Handys E-Commerce bei

Zahlen per Handy
Zahlen per Handy
Das Bezahlen via Internet wird in Zukunft auch über das Handy möglich sein, denn T-Mobil, die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom hat eine strategische Kooperation mit Intershop, einem Anbieter für E-Commerce-Software, geschlossen, der seine Software WAP-fähig machen wird.

"Damit können wir Händlern und Unternehmen, die via Handy verkaufen wollen, eine verlässliche Software auch für mobilen E-Commerce zur Verfügung stellen", erklärt T-Mobil Vertriebschef René Obermann.

Dank der neuen Software wird für die Kunden von T-Mobil mobiles elektronisches Shopping schon bald wesentlich einfacher. Egal ob es um die Buchung von Flugtickets geht oder die Bezahlung von Rechnungen, mit der WAP-Version der Intershop-Software sollen Kunden und Händler bald mobil miteinander handeln können.

Eine wichtige Rolle kommt dabei der Telekom-Beteiligung Danet zu, die am Projekt beteiligt ist. Sie hat die nötigen Software-Modifiaktionen an der bekannten Intershop-Software vorgenommen und damit WAP-fähig gemacht.

Fans von Lotto "6 aus 49" sollten sich die Kurzwahl 49 06 merken, denn über diese und zukünftig auch über WAP kann man seinen Lottoschein auch per Handy ausfüllen. Den Gang zur Lottoannahmestelle kann man sich so zukünftig sparen.

Experten beziffern das Marktvolumen für E-Commerce für das Jahr 2003 in Deutschland auf rund 28 Milliarden Mark.

D1-Netz hat derzeit rund sieben Millionen Kunden und ist damit nach D2 die größte Mobilfunkgesellschaft Deutschlands.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/