Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4303.html    Veröffentlicht: 31.08.1999 10:43    Kurz-URL: https://glm.io/4303

Norton Cleansweep 2000 räumt auf

Cleansweep 2000
Cleansweep 2000
Symantec präsentiert mit Norton Cleansweep 2000 die aktuelle Version des "Festplattenreinigers" für Windows 95/98 und NT. Die neue, für alle Norton-Produkte einheitliche Bedieneroberfläche, erleichtert nach Angaben des Herstellers das systematische und sichere Entfernen von Datenaltlasten. Als Ergebnis erhält der User aufgeräumte Installationen und Festplatten, so Symantec.

Durch die tägliche Computerarbeit - insbesondere durch das Surfen im Internet - sammeln sich mit der Zeit automatisch nutzlose Daten auf dem PC an. Dazu gehören temporäre Dateien sowie Verknüpfungen aus dem Internet, überfüllte Papierkörbe, Dateien in verlorenen Clustern und die ständig wachsende Registrierdatenbank (Registry). Norton CleanSweep 2000 beseitigt diesen Datenmüll - auf Wunsch sogar automatisch. Mit verschiedenen Assistenten lassen sich Daten löschen, archivieren, sichern, verschieben und kopieren.

Norton CleanSweep 2000 protokolliert sämtliche Installationen und Änderungen an Konfigurationsdateien mit einem Installations-Monitor, der später die Grundlage für eine rückstandlose Deinstallation bildet. Um auch Anwendungen problemlos löschen zu können, die bereits vor Installation von Norton CleanSweep 2000 auf dem Rechner waren, besitzt der Uninstaller eine Datenbank mit Informationen zu mehr als 1000 Programmen. Ein mehrstufiges Sicherheitskonzept soll dafür sorgen, daß nicht versehentlich elementare Dateien gelöscht werden.

So können beispielsweise vorab bestimmte Dateitypen festgelegt werden, die bei einem versehentlichen Löschen automatisch aus dem Papierkorb gerettet und in den Safe geschoben werden.

Norton CleanSweep 2000 ist ab sofort für 69 Mark im Handel erhältlich.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/