Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42941.html    Veröffentlicht: 25.01.2006 17:28    Kurz-URL: https://glm.io/42941

Porno-Industrie positioniert sich im Streit um DVD-Nachfolge

Vivid will sowohl HD-DVD als auch Blu-ray unterstützen

Im Streit zwischen den beiden potenziellen DVD-Nachfolgern HD-DVD und Blu-ray positioniert sich nun auch die Porno-Industrie. Diese könnte durchaus entscheidenden Einfluss auf die Frage haben, welches Format sich beim Endkunden durchsetzt, denn neue Technologien verbreiten und etablieren sich oft durch pornografische Inhalte.

Schon bei VHS-Videorekordern, Multimedia-CD-ROMs und auch dem Internet spielte die Sex-Industrie eine wesentliche Rolle. Daher wird genau beobachtet, wie sich die großen Teilnehmer der US-Sexindustrie im Streit um die Einführung des DVD-Formats der nächsten Generation entscheiden.

Anfang Januar 2006 kündigte das wichtige Porno-Studio Digital Playground an, man werde auf das Blu-ray-Format setzen. Nach Angaben der News-Website "XBiz" war der Hauptgrund hierfür die Kompatibilität des Standards mit Sonys neuer Spielekonsole PlayStation 3, die nach ihrer Einführung für eine schnelle Verbreitung von Blu-ray-Hardware sorgen wird. Außerdem ist das Format nach Ansicht von Digital-Playground-Gründer Joone besser vor Raubkopierern geschützt.

Diese Woche hat nun Vivid Entertainment, der größte amerikanische Hersteller von Sex-DVDs, eine Lösung für sich gefunden: Gegenüber der IT-Nachrichten-Site DailyTech sagte Vivid-Chef Steven Hirsch, er wolle künftig Filme in beiden Formaten anbieten. Seine Firma sei kein Unternehmen, das über Technologiestandards entscheide. Man überlasse es den Kunden, eine Auswahl zu treffen.

Hinsichtlich des Kopierschutzes meinte Hirsch: "Der Schutz vor Raubkopien ist sehr wichtig für uns. Wir glauben, dass beide Formate ausreichende Sicherheit bieten werden." Ein Drittel aller in den USA verkauften Porno-DVDs stammt von Vivid.  (nz)


Verwandte Artikel:
Toshiba Samsung Storage entwickelt Blu-ray-Laufwerke   
(24.01.2006, https://glm.io/42889 )
Erste Spielfilme für Blu-ray und HD-DVD angekündigt   
(04.01.2006, https://glm.io/42503 )
Content-ID: Illegale Porno-Hoster umgehen Youtube-Filter   
(18.01.2017, https://glm.io/125657 )
Dämpfer für Blu-ray: HP unterstützt nun auch HD-DVD   
(19.12.2005, https://glm.io/42272 )
Weniger Nackedeis bei Google Base (Update)   
(24.11.2005, https://glm.io/41827 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/