Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42907.html    Veröffentlicht: 24.01.2006 19:23    Kurz-URL: https://glm.io/42907

AMD gibt neue Aktien aus

Chip-Hersteller will Anleihen mit neuem Eigenkapital ablösen

Mit der Ausgabe neuer Aktien will AMD einige Kredite ablösen. Insgesamt plant AMD, mit der Ausgabe der neuen Anteilsscheine rund 226 Millionen US-Dollar einzunehmen.

Rund 14 Millionen neue Aktien bietet AMD an, zu einem Preis von 35,20 US-Dollar, was knapp über dem aktuellen Börsenkurs liegt. So sollen rund 226 Millionen Euro in die Kassen fließen, um bestehende Anleihen zurückzukaufen, die noch bis zum Jahr 2012 laufen.

Damit möchte AMD offenbar den aktuell recht hohen Kurs der eigenen Aktien nutzen. Der Kurs ist in den letzten drei Jahren um fast 500 Prozent gestiegen, allein im letzten Jahr kletterte er um mehr als 100 Prozent. Von den Spitzenwerten der Jahre 2000 und 2001 ist der Kurs aber noch ein gutes Stück entfernt.  (ji)


Verwandte Artikel:
AMDs Embedded-Pläne: Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit   
(23.02.2018, https://glm.io/132925 )
Ryzen V1000 und Epyc 3000: AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt   
(21.02.2018, https://glm.io/132876 )
Krypto-Mining: AMDs Threadripper schürft effizient Monero   
(13.02.2018, https://glm.io/132746 )
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt   
(12.02.2018, https://glm.io/132531 )
Hardwaresound: Valve integriert AMDs True Audio Next in Steam Audio   
(08.02.2018, https://glm.io/132651 )

Links zum Artikel:
AMD (.com): http://www.amd.com
AMD Deutschland: http://www.amd.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/