Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42863.html    Veröffentlicht: 23.01.2006 11:46    Kurz-URL: https://glm.io/42863

13 Millionen Nintendo DS verkauft

Auf Europa entfallen etwa 3,5 Millionen durchverkaufte Geräte

Nintendo Europa berichtet davon, dass seit der Einführung im März 2005 bis Ende Dezember 2005 weltweit über 13 Millionen Nintendo DS verkauft wurden. Auf England, Europas größten Videospielmarkt, würden davon alleine 1 Million Nintendo DS entfallen, was dort bisher kein anderes Spiele-Handheld geschafft haben soll.

Europaweit sollen bis Ende 2005 fast 3,5 Millionen Nintendo DS den Besitzer gewechselt haben. Nintendo zeigt sich zufrieden mit dem Erfolg und der anhaltenden Marktführerschaft im Handheld-Bereich. Daran scheint auch Sony Computer Entertainment mit seiner leistungsfähigeren, aber teureren PlayStation Portable noch nichts geändert zu haben.

Große Auswirkungen auf die Verkaufszahlen hatten Nintendo zufolge Spiele wie Nintendogs und Mario Kart DS. Der Hunde-Simulator Nintendogs startete im Oktober 2005 und konnte Nintendo zufolge bis Ende 2005 rund 1,6 Million Mal verkauft werden. Das einen Monat später in den Handel gelangte Rennspiel Mario Kart DS schaffte es auf 800.000 verkaufte Stück. Für 2006 hofft Nintendo Europa auf das in Japan bereits erfolgreich gestartete "Animal Crossing: Wild World".

Mehr zum Nintendo DS findet sich im Testbericht von Golem.de.  (ck)


Verwandte Artikel:
Newer Super Mario Bros.: 80 neue Levels mit Mod-Mario   
(02.01.2018, https://glm.io/131916 )
New Nintendo 2DS XL im Test: Schwaches Hardware-Finale   
(27.07.2017, https://glm.io/129138 )
Mario & Co.: Nintendo deaktiviert Spielbewertungen durch Nutzer   
(01.03.2018, https://glm.io/133073 )
Homebrew: Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch   
(20.02.2018, https://glm.io/132867 )
Nintendo Labo: Werkstatt erlaubt eigene Bastelprojekte   
(15.02.2018, https://glm.io/132794 )

Links zum Artikel:
Nintendo: http://www.nintendo.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/