Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42842.html    Veröffentlicht: 20.01.2006 13:56    Kurz-URL: https://glm.io/42842

Amazon plant freche Verkaufs-Show per Video-Stream

"Amazon Fishbowl with Bill Maher" soll einmal pro Woche laufen

Der Online-Versandhändler Amazon.com will Kunden nun auch per Video-Stream auf neue Produkte aufmerksam machen. Anders als bei Fernseh-Verkaufssendungen, deren Moderatoren von Oliver Kalkhofe immer wieder durch den Kakao gezogen werden, soll es sich um eine eher freche Sendung mit Kurz-Interviews mit Künstlern handeln, die ihre Bücher, Musik oder Filme vorstellen.

Als Showmaster für die ab 24. Januar 2006 startende englischsprachige Sendung hat Amazon den US-Komiker Bill Maher angeheuert. Der eher weniger "politisch korrekte" Maher ist unter anderem durch seine Sendung "Real Time with Bill Maher" beim US-Fernsehsender HBO bekannt. Die Folgen der "Amazon Fishbowl with Bill Maher" genannten Werbesendung sollen jeweils donnerstags erscheinen, 30 Minuten lang sein und in hoher Qualität angeboten werden. Insgesamt sind zwölf Folgen geplant.

Das Amazon-Management hofft, mit dem für einen Online-Händler ungewöhnlichen Videostream Käufer auf neue Produkte aufmerksam machen zu können. Bill Maher und dessen Interviews mit bekannten und unbekannten Künstlern über deren Arbeit und die resultierenden Werke sollen dabei das Publikum anlocken. Am 24. Januar 2006 sollen unter anderem der Musiker Rob Thomas, der Autor Stephen King - der sein an dem Tag erscheinendes Buch "Cell" vorstellt - sowie die Schauspielerin Toni Collette aus dem Film "The Night Listener" auftauchen.

Dazu soll in jeder Sendung ein laut Amazon zufällig ausgesuchter Kunde gezeigt werden, der eine Überraschungslieferung ausgehändigt bekommt. Eine Vorschau der Sendung soll es auf dem Sundance Festival geben.  (ck)


Verwandte Artikel:
Pulse: Twitch kündigt eine Art Twitter für Spieler an   
(07.03.2017, https://glm.io/126561 )
Smart Home: Amazon verbannt Nest-Geräte aus dem Onlineshop   
(04.03.2018, https://glm.io/133132 )
Onlinehandel: Amazons Lieferdienst fotografiert abgestellte Pakete   
(02.03.2018, https://glm.io/133119 )
Dash Buttons: Amazons Einkaufsknopf ist rechtswidrig   
(02.03.2018, https://glm.io/133099 )
Vernetzte Türklingeln: Amazon zahlt 1 Milliarde US-Dollar für Startup Ring   
(28.02.2018, https://glm.io/133043 )

Links zum Artikel:
Amazon: http://www.amazon.de
Amazon (.com): http://www.amazon.com
US-Komiker Bill Maher (.com): http://www.billmaher.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/