Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42834.html    Veröffentlicht: 20.01.2006 10:33    Kurz-URL: https://glm.io/42834

Motorola verkauft mehr Mobiltelefone

Umsatz kletterte im vierten Quartal 2005 um 18 Prozent

Um rund 18 Prozent auf 10,43 Milliarden US-Dollar konnte Motorola seinen Umsatz im vierten Quartal 2005 steigern. Dabei erreichte das Unternehmen mit 44,7 Millionen verkauften Mobiltelefonen einen weltweiten Marktanteil von rund 19 Prozent.

Für 2005 insgesamt meldet Motorola einen Umsatzzuwachs von 18 Prozent auf 36,84 Milliarden US-Dollar.

Allein das Segment "Mobile Devices" konnte dabei im vierten Quartal 2005 um rund 30 Prozent auf 6,5 Milliarden US-Dollar zulegen und erzielte einen operativen Gewinn von 663 Millionen US-Dollar. Im Gesamtjahr 2005 legte der Absatz in diesem Bereich um 25 Prozent zu, der operative Gewinn kletterte um 27 Prozent und es wurden 40 Prozent mehr Handys ausgeliefert.

Dabei lieferte Motorola im vierten Quartal 44,7 Millionen mobile Endgeräte aus und festigte damit seinen zweiten Platz im Weltmarkt. In Nord- und Lateinamerika ist Motorola nach eigenen Angaben die Nummer 1, in Europa und dem nördlichen Teil Asien die Nummer 2 im Markt.

Für das erste Quartal 2006 erwartet Motorola einen Umsatz zwischen 9,3 und 9,5 Milliarden US-Dollar.  (ji)


Verwandte Artikel:
Motorola kann Gewinn mehr als verdreifachen   
(19.10.2005, https://glm.io/41094 )
Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test: Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones   
(13.12.2017, https://glm.io/131619 )
Desktop-PC: Lenovo plant Mehrheitsübernahme der PC-Sparte von Fujitsu   
(02.11.2017, https://glm.io/130932 )
Android 8.0: Lenovos Oreo-Plan für Moto-Smartphones hat Lücken   
(15.09.2017, https://glm.io/130094 )
Moto X4 im Hands on: Lenovos Preis-Leistungs-Kracher   
(01.09.2017, https://glm.io/129825 )

Links zum Artikel:
Motorola: http://www.motorola.de
Motorola (.com): http://www.motorola.com/

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/