Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4270.html    Veröffentlicht: 27.08.1999 11:59    Kurz-URL: https://glm.io/4270

Open Portal: YAPS geht online

Yet another portal site
Yet another portal site
Portalseiten gibt es viele - kaum eine Firma im Internetbereich plant oder besitzt nicht schon eines der Tore zur Onlinewelt, doch ein etwas anderes Portal wurde jetzt aus der Betaphase entlassen und bietet den Nutzern einen ungewöhnlichen Personalierungsfreiraum.

Bei YAPS - yet another portal site - bestimmt die Internet-Gemeinde die Inhalte selbst. Die Nutzung des Dienstes ist kostenlos.

Wie bei herkömmlichen Portalsites auch, kann sich der registrierte Besucher seine individuelle, persönliche Startseite aus einem umfangreichen Informations- und Dienstleistungsangebot zusammenstellen. Beim Aufruf von Yaps hat er so die Informationen auf seiner Startseite die er benötigt.

Dabei kommen die Inhalte nicht von einer internen Redaktion, sondern durch eine neu entwickelte Software ist es jedem interessierten Betreiber einer Website möglich, Teil-Inhalte seines Angebots als sogennanten "iBlock" in YAPS zu integrieren und dem Nutzer so zur Verfügung zu stellen.

Während einer dreimonatigen Betaphase, die Ende Mai began, haben bereits ca. 150 User YAPS auf Herz und Nieren getestet und dabei Ihre Wünsche und Ideen in das ehrgeizige Projekt einfließen lassen.

YAPS ist ein Gemeinschaftsprojekt der Billiton Internet Services GbR und einigen engagierten Entwicklern.

Golem.de ist Content-Partner von YAPS.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/