Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42627.html    Veröffentlicht: 10.01.2006 10:56    Kurz-URL: https://glm.io/42627

Athlon64 FX-60: Neuer High-End-Prozessor von AMD

Desktop-Prozessor für PC-Verrückte kostet über 1.000,- US-Dollar

Mit dem Athlon64 FX-60 stellt AMD einen neuen Desktop-Prozessor vor, der nun das obere Ende der Leistungsskala markiert. Die Dual-Core-CPU richtet sich vor allem an PC-Begeisterte, die auf der Suche nach maximaler Leistung sind und dafür auch entsprechendes Geld ausgeben wollen.

AMD fertigt den Athlon64 FX-60 mit nur 233 Millionen Transistoren weiterhin in 90-Nanometer-Technik, während Intel gerade die ersten 65-Nanometer-Chips vorgestellt hat. Jedem der beiden Prozessor-Kerne steht dabei 1 MByte L2-Cache exklusiv zur Verfügung, d.h. aber auch, ein Kern kann den Cache des anderen nicht nutzen.

Getaktet ist der Chip mit 2,6 GHz und damit langsamer als der Athlon64 FX-57, der aber nur mit einem Kern ausgerüstet ist. Allerdings ist der Multiplikator frei wählbar und der Chip so leicht zu übertakten. Mit Standardtakt ist der Chip laut AMD im Durchschnitt rund 15 Prozent schneller als der FX-57. Den Stromverbrauch für den FX-60 gibt AMD mit 110 Watt an, was nur knapp über dem Wert des FX-57 mit nur einem Kern liegt.

Laut AMD ist der neue Athlon64 FX-60 ab sofort zu haben, der Preis wird mit 1.031,- US-Dollar angegeben. Erste Systeme soll es in Europa von Evesham und Mesh geben, in den USA unter anderem von Alienware.  (ji)


Verwandte Artikel:
AMD beschleunigt Dual-Core-Opteron   
(26.09.2005, https://glm.io/40632 )
AMDs Embedded-Pläne: Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit   
(23.02.2018, https://glm.io/132925 )
MSI Megabook M660 mit der Kraft der zwei Kerne   
(10.01.2006, https://glm.io/42618 )
Ryzen V1000 und Epyc 3000: AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt   
(21.02.2018, https://glm.io/132876 )
Krypto-Mining: AMDs Threadripper schürft effizient Monero   
(13.02.2018, https://glm.io/132746 )

Links zum Artikel:
AMD (.com): http://www.amd.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/