Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42567.html    Veröffentlicht: 06.01.2006 10:37    Kurz-URL: https://glm.io/42567

Dell: Spiele-PC mit vier GeForce 7800 GTX

XPS 600 Renegade kommt im Frühjahr 2006

Dell hofft, mit einem XPS 600 Renegade getauften PC spendable Spielefans anzusprechen. Auf der CES 2006 zeigte der Hersteller das System in Aktion - es beherbergt einen übertakteten Dual-Core-Pentium Extreme Edition und zwei PCI-Express-Grafikkarten mit je zwei GeForce-7800-GTX-Chips.

Dell XPS 600 Renegade
Dell XPS 600 Renegade
Den neuen Pentium Extreme Edition 955 übertaktet Dell auf 4,26 GHz; der Standardtakt der CPU läge bei 3,467. Der DDR2-Speicherausbau liegt bei 2 GByte. Die Quad-SLI-Lösung mit insgesamt 1 GByte Grafikspeicher - 256 MByte pro GeForce 7800 GTX - wurde Dell zufolge speziell für das System entwickelt. Wie das Grafikkartengespann aussieht, war noch nicht zu sehen - Dell wollte das Gehäuse des recht laut laufenden Vorseriengeräts noch nicht öffnen. Das Gehäuse wurde von "Mike Lavallee" von Killer Paint optisch verziert, auch Dell-Gründer Michael Dell unterschrieb darauf.

Der XPS 600 Renegade soll ab Frühjahr 2006 erhältlich sein, den Preis gab Dell bisher noch nicht an.  (ck)


Verwandte Artikel:
Quad-SLI - Erste Benchmarks aufgetaucht   
(15.12.2005, https://glm.io/42223 )
Acer Predator Orion 9000: 18 Kerne und vier RX-Vega-64-Karten reichen für Crysis   
(30.08.2017, https://glm.io/129763 )
Neuer Spiele-PC unter Comtech-Marke   
(12.12.2005, https://glm.io/42140 )
Dell EMC: Poweredge-Server mit AMDs Epyc verfügbar   
(06.02.2018, https://glm.io/132588 )
Universal Stylus Initiative: Google unterstützt einen Stift für alle Geräte   
(01.02.2018, https://glm.io/132522 )

Links zum Artikel:
Dell (.com): http://www.dell.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/