Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42553.html    Veröffentlicht: 06.01.2006 08:38    Kurz-URL: https://glm.io/42553

Video-Telefone mit WLAN

Neue Broadcom-Chips für drahtlose Video-Telefone

Mit einem neuen Chip-Bündel will Broadcom den Bau von Video-Telefonen mit WLAN ermöglichen. Gespräche sollen per Voice over IP geführt werden, auch von Angesicht zu Angesicht.

Broadcom verspricht durch seinen neuen Video-Telefon-Chip, der im Bündel mit passender Software geliefert wird, dass sich so brauchbare Geräte zu vernünftigen Preisen bauen lassen. Dabei werden die Video-Codecs H.264 und H.263 bei 30 Bildern pro Sekunde bei Auflösungen von 144 x 176 Pixeln (QCIF) bis hin zu 288 x 352 (CIF) in beiden Richtungen unterstützt.

Das Paket besteht gleich aus mehreren Broadcom-Chips, darunter der mobile VoIP-Prozessor BCM1161, der WLAN-Chip BCM4318E AirForce One und der Video-Chip BCM2702. Zudem liefert Broadcom VoIP-, Video- und WLAN-Software mit. Der WLAN-Chip unterstützt WMM, WPA und WPA2 sowie Broadcoms SecureEasySetup.

Die Chips werden derzeit produziert, ein Referenz-Design steht ab sofort zur Verfügung.  (ji)


Verwandte Artikel:
Übernahme: Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar   
(20.02.2018, https://glm.io/132880 )
Qualcomm-Kauf: Broadcoms Angebot von 146 Milliarden ist noch zu wenig   
(09.02.2018, https://glm.io/132696 )
Chiphersteller: Broadcom soll 120 Milliarden US-Dollar für Qualcomm bieten   
(05.02.2018, https://glm.io/132579 )
Linux-Grafiktreiber: Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber   
(11.12.2017, https://glm.io/131601 )
Chiphersteller: Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm   
(23.11.2017, https://glm.io/131310 )

Links zum Artikel:
Broadcom (.com): http://www.broadcom.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/