Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0601/42436.html    Veröffentlicht: 02.01.2006 10:38    Kurz-URL: https://glm.io/42436

Firefox-Extensions, die man haben sollte

Die Empfehlungen der Golem.de-Redaktion

Auch wenn der Firefox schon von Hause aus mit einer Menge sinnvoller Funktionen ausgestattet ist, kann der Browser mit einer Unmenge von Zusatzfunktionen per Extension aufgerüstet werden. Anbei ein knappe Übersicht einiger nützlicher Erweiterungen, allerdings ohne den Anspruch auf Vollständigkeit.

Greasemonkey

Wenn eine Erweiterung den Titel "Über-Extension" verdient, dann ist es Greasemonkey. Das Plug-In bildet für sich eine Plattform für allerlei DHTML-Erweiterungen, die Websiten den eigenen Wünschen nach anpassen können. Die Greasemonkey-Erweiterungen bestehen aus JavaScript und können von der Sammel-Site heruntergeladen werden. Dazu klickt man eines der dortigen Scripte an und wählt unter dem Extra-Menü im Browser "Install User Script". Unter Included-Pages werden die Seiten angegeben, bei denen die Erweiterung aktiviert wird. Es gibt allein auf Userscripts.org mittlerweile über 1.500 Scripte für Greasemonkey.

BetterSearch

Mit BetterSearch wird die Suche auf den Sites von Google, MSN Search, Yahoo Search, A9, AllTheWeb, del.icio.us und Simpy.com 'aufgehübscht'. Zum einen werden in den Suchergebnislisten kleine Voransichten der Websites dargestellt und zum anderen werden diverse Zusatzlinks eingeblendet. Damit lässt sich das Suchergebnis in einem neuen Fenster öffnen, alte Versionen der Website mit der Archivierungssite Wayback recherchieren und Site-Informationen mit Alexa.com darstellen. Eine Voransicht, die innerhalb der Suchergebnisliste ein Frame öffnet, ist auch eingebaut. Preise und Vorschaubilder für Amazon-Produkte werden samt Wertung schon in den Suchergebnissen dargestellt.

Context Search

Ben Basson hat mit der Erweiterung 'Context Search' das Firefox-Kontextmenü "Web-Suche nach" aufgebort. Normalerweise sucht man damit den markierten Begriff nur mit Google. Durch "Context Search" kann man bei diesem Menü nun alle installierten Such-Plug-Ins der Suchleiste auswählen.

CustomizeGoogle

Durch die Extension CustomizeGoogle können sehr viele Einstellungen für die Google Sites mittels Browser-Menü vorgenommen werden. CustomizeGoogle kann zum Beispiel dafür sorgen, dass in den Google-Sites auch Links zur Konkurrenz wie Yahoo und Seekport, Ask Jeeves, AllTheWeb, Teoma, MSN, Lycos, Technorati, Bloglines sowie Altavista eingeblendet werden. Mit einem Klick wird der in Google eingegebene Suchbegriff auch dort recherchiert. Ähnliches wird auch für Froogle und andere Preissuchmaschinen geboten. Außerdem kann Werbung von einzelnen Google-Sites ausgeblendet, Google Suggest aktiviert, Filter gesetzt und die Google UID und Google Analytics abgeschaltet werden.

Feedview

Feedview versucht aus den an sich unleserlichen RSS-XML-Basisinformationen eine lesbare Seite zu rendern. Die Erweiterung erfordert eingeschaltetes JavaScript und macht beispielsweise aus www.golem.de/rss eine übersichtliche Liste, bei der man mittels Schieberegler sogar noch die unter den Headlines eingeblendete Textlänge justieren kann. Bereits besuchte News erhalten eine Markierung. Sofern verfügbar, wird das Publikationsdatum samt Uhrzeit der jeweiligen Elemente im Feed eingeblendet.

Flashgot

Mit Flashgot werden die Download-Manager-Funktionen von Firefox deutlich ausgeweitet. Durch die Einbindung einer großen Auswahl von Download-Managern kann man den Einzel- oder Gruppen-Download von Programmen, Bildern und Websites komfortabel handhaben, ohne den Browser verlassen zu müssen. Für den Bild-Download bietet Flashgot zudem eine Galerie-Funktion, um auf mehrere Seiten verteilte Images zusammenzuführen. Eine detaillierte englischsprachige Funktionsübersicht ist auf der Site Flashgot.net verfügbar.

FxIF

Wer sich ärgerte, dass Firefox die in JPEG-Bilddateien von Digitalkameras abgelegten Zusatzinformationen nach dem EXIF-Standard nicht im Kontext-Menü anzeigen kann, erhält mit FxIF eine passende Extension. Die Erweiterung benötigt ebenfalls aktiviertes JavaScript. Über eine Integration von IPTC-Informationen denkt der Autor bereits nach.



Linkification

Linkification versucht, nicht verlinkte URLs und E-Mail-Adressen in Websites zu erkennen und klickbar zu machen. Damit spart man sich das Kopieren der Informationen in die Adresszeile. Auch FTP- und IP-Adressen und eine Vielzahl anderer Typen werden auf Wunsch umgewandelt. Die Einstellungen der Extension erlauben eine genaue Justage, welche Adresstypen umgewandelt werden sollen. Mit "Strg-Umsch-L" wird Linkification nur bei Bedarf aktiviert.

PDF Download

Mit der Erweiterung 'PDF Download' kann man sich den Umgang mit PDF-Dateien erleichtern. Damit kann das manchmal lästige Verhalten des Adobe Readers umgangen werden, PDF-Dateien im Browser zu öffnen. Klickt man bei installiertem "PDF Download" auf eine URL mit .pdf-Endung, erscheint ein Dialog, der neben "speichern" auch die Wahl "in neuem Fenster öffnen" sowie "als HTML-Seite anzeigen" erlaubt. Letzteres nutzt den Dienst pdf2html.

Screen grab!

Wer von Webseiten Screenshots anfertigen möchte, sollte sich einmal mit der Erweiterung Screen grab! beschäftigen. Das Programm erfordert Java und kann auf Wunsch auch Bilder von Seiten erstellen, die länger als der Bildschirmausschnitt sind.

SessionSaver

Auch wenn Firefox meist recht stabil läuft, ist es doch sehr ärgerlich, alle geöffneten Webseiten mit einem Programmabsturz zu verlieren. Mit der Erweiterung SessionSaver jedoch gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Außer zur Wiederherstellung kann man mit SessionSaver auch gezielt einzelne geöffnete Fenster und Tabs speichern. Mit dem "SnapBack Tab" können die letzten geschlossenen Tabs und Fenster wieder aus dem Orkus geholt werden. Wer nur letztere Funktion benötigt, der kann auch mit der Erweiterung 'Undo Close Tab' glücklich werden.



Web Developer Toolbar

An wen sich die 'Web Developer Toolbar' wendet, die Chris Pederick entwickelt hat, lässt sich leicht aus ihrem Namen herleiten. Die Erweiterung, die sich als Symbolleiste und als Menü in Firefox integriert, kann nicht nur per Mausklick Funktionen wie den Cache, JavaScript und CSS ausschalten, sondern auch in markierten Bereichen die verwendeten Styles anzeigen. Bei Webformularen können die Auto-Vervollständigen-Funktion an- und ausgeschaltet, alle Felder mit einem Klick mit Inhalten gefüllt und die Längenrestriktionen umgangen werden.

Neben der Bildgröße kann man auch falsch verlinkte Bilder ausfindig machen, Bilder ohne Alt-Attribute markieren und Linkpfade bei Textverknüpfungen anzeigen, die besuchten Links wieder umfärben und Cookies überprüfen und löschen. Zur farblichen Hervorhebung von Elementen, Links, Blöcken und anderen Bereichen kann eine Markierung eingeschaltet werden, die dann in die normale Website hineingerendert wird. Um das Webdesign in verschiedenen Auflösungen zu testen, ist eine Resize-Funktion integriert. Auch Verknüpfungen zu HTML- und CSS-Validatoren sowie Geschwindigkeitstests und viele weitere Funktionen sind in der Web Developer Toolbar vorhanden.

Forecastfox

Zwar hilft der Forecastfox nicht, auch noch ein Leben jenseits des Rechners zu führen, doch zeigt er wenigstens das örtliche Wetter samt Vorhersage an. Die Extension blendet unten rechts im Firefox Wettersymbole ein, die das aktuelle meteorologische Geschehen sowie zwei Tage in die Zukunft samt Temperatur anzeigt. Außerdem ist noch eine Radarkarte für die Wolkenbewegung abrufbar. Auch Unwetterwarnungen lassen sich einstellen. Die Erweiterung muss zunächst konfiguriert werden: Neben der Ortseingabe ist eine Festlegung auf metrische oder falls gewünscht auch amerikanische und britische Maßeinheiten nötig. Dank einer Profilverwaltung lassen sich gar mehrere Standorte verwalten.

Text Size Toolbar

Die Text Size Toolbar blendet in das Menü des Firefox drei neue Symbole ein. Damit lässt sich der Schriftgrad der aktuellen Seite vergrößern und verkleinern sowie der Urzustand wieder einrichten.

Die Golem.de-Leser sind nun natürlich aufgefordert, ihrerseits interessante Firefox-Extensions - am besten mit einer kleinen Beschreibung - im Forum zu nennen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Inkompatible Firefox-Extensions unter 1.5 zum Laufen bringen   
(02.12.2005, https://glm.io/41988 )
Firefox 1.5: Erweiterungs-Wettbewerb   
(04.11.2005, https://glm.io/41418 )
Opera-Browser mit Extension-Unterstützung?   
(03.05.2005, https://glm.io/37855 )

Links zum Artikel:
Mozilla - Firefox Extensions (.org): https://addons.mozilla.org/extensions/?application=firefox

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/