Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4238.html    Veröffentlicht: 25.08.1999 12:51    Kurz-URL: https://glm.io/4238

Ab September Vermittlungsprovision bei eBay.de

Schluß mit kostenlos
Schluß mit kostenlos
In einem Brief an die Mitglieder von eBay.de wurden eine Reihe neuer Features angekündigt: Am gravierendsten ist davon sicherlich die ab 1. September erhobene drei-prozentige Vermittlungsprovision.

Zu den "positiven" Neuerungen zählt die Möglichkeit, in Zukunft die Waren auch in der amerikanischen Version von eBay anbieten zu können. Eine Online-Übersetzung sowie eine nicht näher spezifizierte Hilfe bei der Zahlungsabwicklung für internationale Geschäfte ergänzen diese Funktion.

In den nächsten Wochen wird außerdem eine verbesserte Suchfunktion zur Verfügung stehen, die das Auffinden von Last-Minute Artikeln, Auktionsnummern, Postleitzahlen und ähnlichem erleichtern soll.

Auch die Option, Gesuche aufzugeben, soll bald folgen: Sobald der gesuchte Artikel eingetragen wird, bekommt man eine E-Mail.

Die Bannerwerbung auf eBay wird auf Wunsch vieler Anwender abgestellt. Dafür wird die schon erwähnte Provision in Höhe von 3 Prozent eingeführt, die der Verkäufer bei erfolgreicher Vermittlung an eBay abführen muß. Über einem Warenwert von 1000 DM sinkt der Satz auf 1,5 Prozent.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/