Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0512/42169.html    Veröffentlicht: 13.12.2005 15:32    Kurz-URL: https://glm.io/42169

Autodesk-Dateien mit Microsoft Office bearbeiten

Export-Werkzeug für Microsoft Office von Autodesk vorgestellt

Autodesk stellt für Microsofts Office-Paket eine kostenlose Erweiterung bereit, um darüber DWF-Dateien aus dem Office-Paket heraus anlegen zu können. Damit soll das von Autodesk in verschiedenen 2D- und 3D-Grafikanwendungen verwendete DWF-Format eine stärkere Verbreitung finden.

Für die Unterstützung des DWF-Formats in Microsofts Office-Suite stellt Autodesk das kostenlose Windows-Werkzeug "Autodesk DWF Writer" bereit. Damit lassen sich 2D- oder 3D-Inhalte als DWF-Format exportieren und zugleich können darüber DWF-Dateien in Office betrachtet werden. Damit will Autodesk den Austausch von 2D- oder 3D-Daten vereinfachen.

Der "Autodesk DWF Writer" steht unter anderem für Microsofts Office-Paket zum Download bereit. Zudem steht mit "Autodesk DWF Viewer" eine Software zum Betrachten und Drucken von DWF-Dateien zum Download bereit. Zuvor verlangt Autodesk die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und anderen persönlichen Daten.

In einem zweiten Schritt wird Anfang 2006 die MSN-Suche von Microsoft so erweitert, dass über die Suchmaschine auch Daten in DWF-Dateien gefunden werden können. Zudem will Autodesk ab Anfang 2007 Microsofts XAML-Format unterstützen.  (ip)


Verwandte Artikel:
Autodesk und Microsoft schließen Patentabkommen   
(16.12.2004, https://glm.io/35225 )
Autodesk gibt MapServer als Open Source frei   
(29.11.2005, https://glm.io/41909 )
Autodesk kauft Maya-Hersteller Alias   
(05.10.2005, https://glm.io/40817 )
Autodesk zeigt 3ds Max 8 auf der Siggraph 2005   
(02.08.2005, https://glm.io/39620 )
Aus Discreet wird Autodesk Media and Entertainment   
(24.03.2005, https://glm.io/37139 )

Links zum Artikel:
Autodesk: http://www.autodesk.de
Microsoft: http://www.microsoft.de
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/