Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0512/42010.html    Veröffentlicht: 05.12.2005 15:04    Kurz-URL: https://glm.io/42010

HDTV: Premiere HD endlich gestartet

Receiver für DVB-S2 weiter knapp

Nach wiederholten Verschiebungen mangels entsprechender Endgeräte ist das kostenpflichtige HDTV-Fernsehprogramm Premiere HD nun gestartet. Zum Einsatz kommt auf Kundenseite ein HD-Receiver, der MPEG4/H.264 unterstützt.

Das von Pace gelieferte Gerät "DS 810 KP" wurde von Premiere zertifiziert, der HDTV-Feldtest startete am vergangenen Samstag, dem 3. Dezember 2005, ab 15:00 Uhr mit der Live-Übertragung des Bundesligaspiels VfB Stuttgart gegen FC Bayern München in HDTV. Der HDTV-Satelliten-Receiver von Pace unterstützt DVB-S2 und damit neben MPEG-2 auch MPEG4/H.264, so dass die hochauflösenden Programme von Premiere damit empfangen werden können. ProSieben und Sat.1 setzen ebenfalls auf DVB-S2.

Noch sind die neuen HDTV-Receiver aber knapp. Wegen der großen Nachfrage erhalten im derzeit laufenden Feldtest nicht alle interessierten Abonnenten einen HD-Receiver. Der breite Publikumsstart von Premiere HD ist für Anfang 2006 geplant, erst dann sollen die Receiver in größeren Stückzahlen erhältlich sein.

Nachtrag vom 5. Dezember 2005, 16:00 Uhr:
Premiere schloss zudem mit der Deutschen Netz Marketing GmbH (DNMG) einen neuen Einspeisevertrag ab, um noch vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Premiere HD auch über Kabel anbieten zu können. Die Vereinbarung zwischen Premiere und der DNMG umfasst die Einspeisung aller bestehenden und künftigen Premiere-Kanäle, läuft bis Ende 2014 und hat ein Vertragsvolumen von mehr als 40 Millionen Euro.

Die DNMG vermarktet die Netze von rund 140 verbundenen Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Zu den Gesellschaftern gehören große Netzbetreiber wie Tele Columbus ebenso wie Citycarrier oder Betreiber von kleineren Kopfstellen, die insgesamt mehr als 3 Millionen Haushalte über eigene Kopfstellen versorgen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Premiere verschiebt HDTV-Start   
(26.10.2005, https://glm.io/41253 )
Sony-Projektor VPL-VW100 mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung   
(01.12.2005, https://glm.io/41941 )
BenQ: HDTV-LCD-Fernseher mit 1.920 x 1.080 Punkten Auflösung   
(22.11.2005, https://glm.io/41764 )
Bericht: Premiere HDTV-Angebot fehlen Receiver   
(16.11.2005, https://glm.io/41659 )
Samsung: 40-Zoll-OLED-TV und 71-Zoll-DLP-Rückprojektions-TV   
(29.09.2005, https://glm.io/40721 )

Links zum Artikel:
Premiere: http://www.premiere.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/