Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0511/41895.html    Veröffentlicht: 29.11.2005 10:51    Kurz-URL: https://glm.io/41895

Nintendo Revolution - Weitere Infos kurz vor der E3 2006

Hardware-Details und Spiele sollen im Mai 2006 vorgestellt werden

US-Medienberichten zufolge hat Nintendo verkündet, im Mai 2006 mehr über die in Entwicklung befindliche Spielekonsole Revolution verkünden zu wollen. Bis jetzt hat Nintendo zwar einige Eckdaten zur Hardware genannt und den Controller vorgestellt, aber wann genau die Konsole mit welcher genauen Hardware-Ausstattung und mit welchen Spielen kommt, ist noch ungewiss.

Revolution
Revolution
Nintendo will im Mai 2006 - offenbar kurz vor der Electronic Entertainment Expo (E3) 2006 - Details über kommende Spiele und Hardware verraten, darunter auch der mit Codenamen Revolution bezeichnete GameCube-Nachfolger. Ob dann auch der Preis und die Verfügbarkeit für die verschiedenen Märkte bekannt gegeben werden, bleibt abzuwarten. Auch ist noch nicht bekannt, ob Nintendo nicht bereits anlässlich der im Januar 2006 stattfindenden Game Developers Conference weitere Details im Rahmen einer Keynote vorstellen wird.

Kern der im Vergleich zur PlayStation 3 und der in wenigen Tagen erscheinenden Xbox 360 sehr kleinen Konsole ist ein von IBM entwickelter, mit drei Kernen bestückter Prozessor mit Codenamen "Broadway". Der Grafikchip kommt von ATI und hört auf den Codenamen "Hollywood". Revolution verfügt zudem über 512 MByte internen Flash-Speicher und ein optisches Laufwerk für 12-cm-Medien ("Revolution-Discs" und DVD-Spielfilme) sowie die kleineren GameCube-Scheiben. Dazu kommen ein SD-Speicherkarten-Steckplatz, zwei USB-Ports und WLAN.

Revolution-Controller
Revolution-Controller
Die Konsole wird abwärtskompatibel sein und alle GameCube-Spiele unterstützen, zudem sollen sich aus dem Internet Spiele für den GameCube und ältere Nintendo-Plattformen kostenpflichtig herunterladen lassen. Gleiches gilt für Erweiterungen für Revolution-Titel. Gerade in Bezug auf die Software darf man bei Revolution gespannt sein, denn Nintendos spezieller bewegungssensitiver Controller dürfte einige neue Ideen hervorbringen.

Revolution soll im Laufe des Jahres 2006 erscheinen, wobei Nintendo hofft, die verschiedenen Länder in nicht allzu großem Abstand voneinander beliefern zu können. Auch die PlayStation 3 soll im Laufe des nächsten Jahres erscheinen, während die von Golem.de bereits getestete Xbox 360 mit großem Vorsprung am 2. Dezember 2005 erscheint.  (ck)


Verwandte Artikel:
Nintendo Revolution mit Jugendschutz-Einstellungen   
(16.11.2005, https://glm.io/41680 )
Nintendo hofft auf gleichzeitigen Revolution-Marktstart   
(27.10.2005, https://glm.io/41266 )
Sony: Online spielen auf der Playstation wird teurer   
(28.07.2017, https://glm.io/129186 )
Scorpio Engine: Microsoft erläutert SoC der Xbox One X   
(22.08.2017, https://glm.io/129610 )
Xbox-360-Einführung sorgt für Aufregung   
(24.11.2005, https://glm.io/41831 )

Links zum Artikel:
Nintendo: http://www.nintendo.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/