Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0511/41704.html    Veröffentlicht: 17.11.2005 12:05    Kurz-URL: https://glm.io/41704

ATI: Konkurrenz für GeForce 7800 GTX 512 geplant

Kanadischer Grafikchip-Hersteller nannte noch keine Details

Um ATIs neuen High-End-Grafikchip Radeon X1800 XT zu übertrumpfen, hat Nvidia mit einem höher getakteten GeForce-7800-GTX-Grafikchip reagiert, den es nur auf sehr teuren Grafikkarten mit 512 MByte Speicher gibt. Nun will ATI seinerseits mit einer neuen Version des Radeon X1800 XT antworten.

Dass ATI auf den Nvidia GeForce 7800 GTX 512 antworten wird, wurde bereits vermutet. Nun hat ATI gegenüber der US-Hardware-Site Anandtech bestätigt, dem neuen Nvidia-Chip einen zur "PE-Version" aufgewerteten Radeon X1800 XT entgegenstellen zu wollen. Den gerade in den Handel kommenden "normalen" Radeon X1800 XT sieht ATI als Konkurrenten zur etwa gleich teuren GeForce 7800 GTX und nicht zum GeForce 7800 GTX 512 - dieser findet sich nur auf Grafikkarten, die knapp unter 700,- Euro kosten und eine Preisklasse höher liegen.

Ab wann und für welchen Preis Grafikkarten mit dem Radeon X1800 XT PE in den Handel kommen werden, ist noch nicht bekannt. Auch ist nicht klar, wie viel höher die Taktung des Grafikprozessors und des Speichers sein wird. Unbestätigten Berichten zufolge sollen es nur je 25 MHz mehr sein, was allerdings nicht sonderlich beeindruckend klingt.

Anandtech konnte bereits einige Leistungstests mit ATIs neuem Chipsatz mit Codenamen "RD580" für Crossfire-Mainboards durchführen. Anders als ATIs Radeon Xpress 200 "Crossfire Edition" soll der RD580 zwei PCI-Express-Grafikkarten mit vollen 16 PCI-Express-Lanes anbinden und nicht nur mit je 8 Lanes. Mit dem RD580 wird ATI vor allem eine Konkurrenz zu Nvidias Nforce4 SLI x16 auf den Markt bringen. Anandtech durfte zwar noch keine Benchmark-Ergebnisse des RD580-Prototypen veröffentlichen, zeigte sich von der Leistung in Verbindung mit einer Radeon X1800 XT sehr angetan. Ab wann erste RD580-Mainboards auf den Markt kommen, gab ATI noch nicht an.

ATI Deutschland konnte zu den noch nicht offiziell angekündigten Produkten gegenüber Golem.de bisher noch keine Angaben machen.  (ck)


Verwandte Artikel:
Radeon X1800 XT auf über 1 GHz übertaktet   
(26.10.2005, https://glm.io/41249 )
Erstes Intel-Mainboard mit ATI-Grafik-Chipsatz   
(25.10.2005, https://glm.io/41217 )
ATI: Crossfire-Hack zeigt nur die Hälfte aller Bilder   
(07.07.2005, https://glm.io/39098 )
Acer Predator Orion 9000: 18 Kerne und vier RX-Vega-64-Karten reichen für Crysis   
(30.08.2017, https://glm.io/129763 )
Grafikkarten: AMD zeigt Dual-GPU-Karte Radeon HD 6990 "Antilles"   
(27.01.2011, https://glm.io/81022 )

Links zum Artikel:
Anandtech - ATI RD580: Dual x16 Crossfire Preview (.com): http://anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=2609&p=1

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/