Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0510/41326.html    Veröffentlicht: 31.10.2005 15:19    Kurz-URL: https://glm.io/41326

Oracle bietet kostenlose Datenbank

Oracle Database 10g Express Edition als Beta-Version

Oracle bietet eine kostenlose Express Edition (XE) der Oracle 10g-Datenbank an. Diese kommt mit einigen Einschränkungen daher und soll sich vor allem an Entwickler, Studenten, Software- und Hardware-Anbieter richten.

Die Oracle 10g XE basiert auf dem selben Kern wie die anderen Oracle 10g-Editionen. Online gibt es bisher eine FAQ und ein Datenblatt, in dem Oracle näheres zu der Express Edition erklärt. Hierin klärt der Anbieter auch über die Beschränkungen der kostenlosen Variante auf: Die Benutzerdatenbanken dürfen maximal 4 GByte groß sein, es kann nur eine Instanz gleichzeitig laufen und zusätzlich nutzt Oracle 10g XE nur einen Prozessor sowie maximal 1 GByte RAM.

Das Datenbank-Management-System darf privat als auch kommerziell eingesetzt und auch in Software integriert werden. Speziell möchte Oracle Entwickler ansprechen aber auch Studenten oder Software- und Hardware-Anbieter, die eine Datenbank mit ihren Produkten ausliefern möchten. Registrierte Nutzer erhalten darüber hinaus Unterstützung in einem Forum.

Bisher steht Oracle 10g XE nur als Beta-Version zum Download bereit und läuft unter Linux und Windows.  (js)


Verwandte Artikel:
Cloud: Oracle investiert global in zwölf weitere Rechenzentren   
(13.02.2018, https://glm.io/132737 )
Systemanalyse: Wie Dtrace auf Linux kommen könnte   
(15.02.2018, https://glm.io/132799 )
Amazon Neptune: AWS-Graphdatenbank skaliert und repliziert sich selbst   
(01.12.2017, https://glm.io/131442 )
Betriebssysteme: Oracle überrascht mit Solaris 11.4 Beta   
(02.02.2018, https://glm.io/132545 )
Eclipse Foundation: Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein   
(17.01.2018, https://glm.io/132218 )

Links zum Artikel:
Oracle (.com): http://www.oracle.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/