Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4130.html    Veröffentlicht: 13.08.1999 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/4130

SuSE gründet neue Service-Büros

Der deutsche Linux-Spezialist SuSE baut seine Consulting- und Dienstleistungskapazität mit der Gründung von drei weiteren Standorten in Deutschland weiter aus, um branchenübergreifend Unternehmenskunden jeder Größe mit einer umfassenden Dienstleistungspalette rund um Linux und Unix dienen zu können. Zu den Service-Büros in Frankfurt und München kommen nun neue in Bonn, Hamburg und Stuttgart hinzu.

"Unser angestrebtes Ziel ist ein flächendeckendes Netz an Niederlassungen, welches neben der Implementierung von Linux-basierten Lösungen auch eine Weiterentwicklung von effizienten IT-Infrastrukturen in den Unternehmen übernehmen kann", skizziert Harald Milz, Geschdftsführer SuSE München GmbH, die SuSE-Strategie.

"Mit der Gründung von weiteren Niederlassungen in wichtigen deutschen Wirtschaftsregionen entsprechen wir der Nachfrage unserer Kunden nach einer qualifizierten Unterstützung vor Ort bei der Realisierung von Systemlösungen mit SuSE Linux", erläuert Michael Jores, Vorstand der SuSE Rhein/Main AG, diesen Schritt.

SuSE gehört mit über 160 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Linux-Systemhäusern. Die beliebte Linux-Distribution SuSE Linux wird laut SuSE weltweit von mehr als 50.000 Business-Kunden eingesetzt. Für den effizienten Linux-Einsatz im Unternehmen bietet SuSE neben kommerzieller Linux-Software und Linux-Komplettsystemen eine umfassende Palette an qualifizierten Consulting- und Supportdienstleistungen.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/