Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4115.html    Veröffentlicht: 11.08.1999 15:57    Kurz-URL: https://glm.io/4115

Microsoft unterstützt AMD Athlon

Wichtiger Partner im Boot
Wichtiger Partner im Boot
Microsoft kündigte nun offiziell seine Unterstützung für den neuen Athlon-Prozessor von AMD an.

Sowohl Office-Applikationen als auch Spiele von Microsoft sollen von den Fähigkeiten des neuen Prozessors profitieren, der schneller als aktuelle CPUs von Intel ist.

Veränderungen in der DirectX API werden die erweiterten 3DNow-Befehle implementiert haben und so Programmierern die Unterstützung von Athlon wesentlich erleichtern.

Schon während der Entwicklung des Athlons hat Microsoft mit AMD zusammengearbeitet, heißt es in einem Pressekommuniqué aus Redmond. Ziel war es unter anderem, die Gleitkommaperformance des Prozessors bezüglich der Anforderungen der Office-Pakete zu optimieren - bislang ein Schwachpunkt der AMD-Entwicklungsabteilung.

Kommentar:
Allzu kabalistisch veranlagte Naturen mögen in diesem Ereignis einen Mißklang in der Windows-Intel-Ehe erkennen, doch vermutlich kann es sich Microsoft angesichts der öffentlichen Meinung gar nicht leisten, AMD zu diskriminieren, zumal AMD zur Zeit wirklich die besseren Karten hat.

Siehe auch:
AMD versus Intel - wer hat die Nase vorn ?  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/