Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0510/40971.html    Veröffentlicht: 12.10.2005 15:06    Kurz-URL: https://glm.io/40971

Nokias erstes Symbian-Smartphone im BlackBerry-Stil

Nokia E61 - UMTS-Smartphone mit WLAN und VoIP-Unterstützung

Mit dem E61 präsentiert Nokia erstmals ein Symbian-Smartphone, das à la BlackBerry oder Treo eine Minitastatur unterhalb des Displays aufweist. Außerdem haben die Finnen zwei weitere Smartphones vorgestellt, mit denen die neue E-Serie gestartet wird. Alle drei UMTS-Mobiltelefone sind mit WLAN samt VoIP-Funktion und einem Aktiv-Matrix-Display mit 16,7 Millionen Farben ausgestattet. Zwei der drei Geräte besitzen keine Digitalkamera und alle Modelle unterstützen mehrere mobile E-Mail-Dienste, womit sie sich vor allem an den Einsatz in Unternehmen richten.

Nokia E61
Nokia E61
Mit dem Nokia E61 stellen die Finnen erstmals ein Mobiltelefon vor, in dem eine Minitastatur steckt, die direkt erreichbar ist, ohne irgendwelche Gehäuseteile auf- oder wegklappen zu müssen. Alle bisherigen Nokia-Geräte mit einer Minitastatur mussten immer erst aufgeklappt werden, um die Tastaturfunktionen nutzen zu können, so dass dafür immer zwingend beide Hände erforderlich sind. Diesen Missstand will Nokia nun mit dem Nokia E61 ausräumen, das sich leicht auch per Einhandbedienung steuern lassen soll.

Im Unterschied zu den bisherigen Mobiltelefonen mit Tastatur von Nokia bietet das E61 kleinere Tasten, weil die Tastatur ansonsten nicht unterhalb des Displays gepasst hätte. Vergleichbare Gerätedesigns haben unter anderem Research In Motion mit den BlackBerry-Modellen oder Palm mit den Treo-Smartphones bereits seit langer Zeit im Sortiment. Die Hintergrundbeleuchtung des Displays vom E61 soll sich über Sensoren automatisch dem Umgebungslicht anpassen.

Nokia E61
Nokia E61
Das im Nokia E61 steckende Aktiv-Matrix-Display zeigt bis zu 16,7 Millionen Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Der integrierte Speicher fasst 75 MByte und kann per mini-SD-Card erweitert werden. Dem Gerät liegt bereits eine mini-SD-Card mit einer Kapazität von 64 MByte bei. Das 117 x 69,7 x 14 mm messende UMTS-Gerät unterstützt auch die vier GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz einschließlich HSCSD und GPRS der Klasse 11. Der Akku in dem 144 Gramm wiegenden Gerät schafft im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von bis zu 7 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus maximal 11 Tage durch.

Nokia E70
Nokia E70
Das Nokia E70 ist ebenfalls mit einer Tastatur versehen, allerdings muss dazu das Gehäuse zunächst aufgeklappt werden. Der dahinter steckende Mechanismus arbeitet ähnlich wie beim Nokia 6822, so dass für die Tastaturnutzung beide Hände benötigt werden. Im 117 x 53 x 22 mm messenden Mobiltelefon steckt ein Aktiv-Matrix-Display, das bei einer Auflösung von 352 x 416 Pixeln bis zu 16,7 Millionen Farben darstellt.

Nokia E70
Nokia E70
Als einziges Modell der neuen E-Serie steckt im E70 eine Digitalkamera, die eine Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixel (2 Megapixel) liefert. Der Kamera steht ein 8facher Digitalzoom und ein Selbstauslöser zur Seite. Der interne Speicher vom E70 beträgt 75 MByte und kann mit einer miniSD-Card erweitert werden. Im Unterschied zum E61 liegt dem Gerät aber keine Speicherkarte bei. Im GSM-Betrieb gibt Nokia eine Gesprächsdauer von bis zu 6 Stunden mit einer Akkuladung an. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku des 127 Gramm wiegenden Geräts rund 8 Tage durchhalten.

Nokia E60
Nokia E60
Als drittes Modell der E-Serie hat Nokia das Symbian-Smartphone E60 vorgestellt, das ohne Mini-Tastatur auskommt, so dass Eingaben hier über die normale Handy-Klaviatur vorgenommen werden müssen. Im E60 steckt ein Aktiv-Matrix-Display, das maximal 16,7 Millionen Farben bei einer Auflösung von 352 x 416 Pixeln anzeigt.

Im 115 x 49 x 16,9 mm messenden Smartphone stecken 30 MByte Speicher, der über eine Dual-Voltage-RS-MMC erweitert werden kann. Eine Speicherkarte mit 64 MByte gehört bereits zum Lieferumfang. Mit einer Akkuladung liefert das 117 Gramm wiegende Nokia E60 im GSM-Modus eine Gesprächszeit von bis zu 6 Stunden und hält im Stand-by-Modus rund 8 Tage durch. Die beiden UMTS-Geräte E60 und E70 können in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz eingesetzt werden und unterstützen GPRS der Klasse 10.

Alle drei UMTS-Smartphones von Nokia sind mit WLAN ausgestattet und erlauben VoIP-Telefonate, unterstützen Bluetooth 1.2 und besitzen eine Infrarotschnittstelle. Zu den weiteren Leistungsdaten der drei Mobiltelefone zählen Sprachanwahl, Push-to-Talk, MMS-Unterstützung, Java, ein Instant-Messaging-Client und eine Freisprechfunktion. Die Fernwartung nach den Standards der Open Mobile Alliance (OMA Device Management) erlauben alle drei neuen Nokia-Modelle, um die Geräte aus der Ferne umfangreich zu konfigurieren.

Nokia E-Serie
Nokia E-Serie
In den drei Nokia-Smartphones steckt SymbianOS Version 9.1 mit Series 60 3rd Edition. An Software enthalten die Geräte PIM-Applikationen zur Adress- und Terminverwaltung, einen HTML-Browser, Office-Applikationen für die Verarbeitung von Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokumenten, einen PDF-Reader, einen Musik-Player sowie einen E-Mail-Client. Die E-Mail-Funktionen decken dabei verschiedene mobile E-Mail-Lösungen wie BlackBerry Connect, GoodLink, Nokia Business Center, Seven Mobile Mail, Seven Always-On Mail und Visto E-Mail ab.

Akkulaufzeiten für den UMTS-Betrieb der drei Smartphones nennt Nokia ebenso wenig wie Laufzeiten bei aktivierter WLAN-Funktion. Der UMTS-Betrieb liefert meist deutlich kürzere Akkulaufzeiten als im GSM-Modus und auch die WLAN-Nutzung wird die Einsatzdauer mit einer Akkuladung ebenfalls drastisch verringern, so dass die von Nokia genannten Laufzeiten in der Praxis deutlich geringer ausfallen werden, sofern UMTS und WLAN verwendet werden.

Nokia will die Modelle E61, E70 und E60 im ersten Quartal 2006 auf den Markt bringen. Preise nannte der Hersteller noch nicht.  (ip)


Verwandte Artikel:
Symbian-Smartphone mit Musikfunktion und Drehtastatur   
(26.09.2005, https://glm.io/40640 )
Music Edition des UMTS-Smartphones Nokia 6630 angekündigt   
(19.09.2005, https://glm.io/40506 )
HMD Global: Verteilung von Android 8.1 für Nokia 8 hat begonnen   
(14.02.2018, https://glm.io/132762 )
P990i - Sony Ericssons Symbian-Smartphone mit UMTS und WLAN   
(10.10.2005, https://glm.io/40901 )
T-Mobile erhöht den Preis des MDA Pro (Update)   
(12.10.2005, https://glm.io/40967 )

Links zum Artikel:
Nokia: http://www.nokia.de
Nokia - Nokia E60 (.com): http://www.europe.nokia.com/nokia/0,,81338,00.html
Nokia - Nokia E61 (.com): http://www.europe.nokia.com/nokia/0,,81718,00.html
Nokia - Nokia E70 (.com): http://www.europe.nokia.com/nokia/0,,81003,00.html
Nokia (.com): http://www.nokia.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/