Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0510/40919.html    Veröffentlicht: 11.10.2005 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/40919

Nero veröffentlicht Nero 7 Premium

Nicht nur Brennen, sondern auch Anwendungen für Audio, Foto, Video und TV

Nero hat nun nach einer Vorankündigung Nero 7 Premium veröffentlicht. Ehemals war Nero nur eine CD/DVD-Brennsoftware, doch das Paket hat nun den Umfang einer Rundumlösung für audiovisuelle Medien, wobei immer noch mehr als ein Dutzend unterschiedlicher Programme herumwerkeln.

Screenshot #1
Screenshot #1
Natürlich gibt es immer noch das Brennmodul, Nero Burning ROM 7 und Nero Express 7. Beide wurden überarbeitet, so dass den Anwender eine neue Benutzeroberfläche erwartet. Zur Datensicherung wurde NeroBackItUp 2 in das Paket gepackt, mit dem man zeitgesteuerte Sicherheitskopien entweder komplett oder inkrementell erzeugen kann. Das Modul erlaubt die Sicherung von Dateien und Verzeichnissen direkt aus dem Windows Explorer.

Auch Nero StartSmart 3, die gemeinsame Startoberfläche für die nun 18 Anwendungen des Komplettpakets, wurde verändert. Wer nur einzelne Anwendungen benötigt, kann während des Installationsprozesses festlegen, welche davon auf die Platte sollen.

Screenshot #3
Screenshot #3
In Nero 7 Premium ist der Multimedia-Teil überaus reichlich vertreten: Im Lieferumgang enthalten ist Nero Home, ein Werkzeug für die Betrachtung von Medien aller Typen über eine einfache TV-geeignete Oberfläche, die sich auch per Fernbedienung bedienen lassen soll. Nero Home bietet auch ein TV-Modul samt Time-Shifting und erlaubt die Wiedergabe von DVDs, Musik und Videos.

Zum Organisieren von Multimedia-Daten ist Nero Scout gedacht. Die Datenbank soll Dateitypen aller Nero-Anwendungen und des Windows Explorers unterstützen. Die im Paket enthaltene Wiedergabe-Software "Nero ShowTime 2.1" spielt außer Video-DVDs auch Daten ab, die mit Nero Digital (MPEG-4) erstellt wurden.

Screenshot #12
Screenshot #12
Mit dem dazugehörigen MPEG-4 Encoder Nero Recode 2 mit Nero Digital können nicht kopiergeschützte Filme (DVD-9 bis DVD-5) auf eine CDR/RW, DVD+/-R oder eine Single DVD+R DL Disk im DVD-Video-Format (DVD-9 bis DVD-9) kopiert werden. Dazu kommen Programme zur Bildbearbeitung und zum Videoschnitt.

Nero 7 bietet Soundprogramme für Aufzeichungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten von 5.1- und 7.1-Sound und zum Entwickeln von DVD-Menüs, CD-Covern und Ähnlichem. Nero 7 Premium enthält zudem eine Reihe von Programmen, um Rhythmen, Klangsequenzen und Melodien in Audioprojekte einzubinden und Surround-Sound abzumischen.

Außerdem ist mit Nero InCD 5 eine "Drag-And-Drop Packet-Writing"-Software mit Blu-ray-Unterstützung integriert.

Die Box-Version von Nero 7 soll im Handel ab sofort erhältlich sein. Ab dem 24. Oktober soll man sie auch beim Hersteller für 69,99 Euro als Boxed-Version erwerben können. Die Download-Version ist für 59,99 Euro auf der Website erhältlich.

Aktuelle Nero-6-Kunden sollen ab dem 24. Oktober 2005 reduzierte Upgrade-Preise unter www.nero.com erhalten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Nero 7 Premium angekündigt   
(13.09.2005, https://glm.io/40409 )
Asus Zendrive U9M: DVD-Brenner schreibt auf M-Disc und kommt mit Zusatzsoftware   
(14.09.2017, https://glm.io/130056 )
EZ-DUB: DVD-Brenner von Lite-On kopiert auf Knopfdruck   
(27.09.2005, https://glm.io/40667 )
WinOnCD 8 mit DivX-Unterstützung und Videofunktionen   
(21.09.2005, https://glm.io/40565 )
Externer DL-DVD-Brenner merkt sich unbekannte Rohlinge   
(12.09.2005, https://glm.io/40389 )

Links zum Artikel:
Nero (.com): http://www.nero.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/