Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0509/40600.html    Veröffentlicht: 22.09.2005 18:43    Kurz-URL: https://glm.io/40600

Guild Wars durchbricht Millionen-Grenze

NCsoft Europe kündigt Special Edition an

Lange hat sich NCSoft darum gedrückt, Spielerzahlen zu Guild Wars herauszurücken. Nun gab der Online-Spiele-Publisher bekannt, dass fünf Monate nach dem Start des Online-Spiels über eine Million Spieler angemeldet sind.

Guild Wars
Guild Wars
Guild Wars startete Ende April 2005 als ein weiteres Online-Spiel im Fantasy-Genre, das sich durch fehlende Abo-Gebühren, nicht nach Regionen getrennte Server, actionlastiges Spiel und hübsche Grafik auszeichnet. Auch wenn NCSoft das Spiel als Online-Rollenspiel bewirbt, so wirkt es jedoch eher wie ein gut gelungenes Online-3D-Diablo, was mit Blick auf die Ex-Blizzard-Mitarbeiter von ArenaNet nicht verwundert.

Ein großer Unterschied zu Rollenspielen wie Dark Age of Camelot, World of Warcraft oder EverQuest 2 ist, dass fast alles in getrennten Instanzen abläuft, so dass Einzel- oder Gruppenspieler unterwegs nicht aufeinander treffen. Zudem fehlt ein Wirtschaftssystem mit Möglichkeiten zum Fertigen von Gegenständen oder auch dem Bauen von Gebäuden. Damit fallen weitere Interaktionsmöglichkeiten zwischen den Spielern weg.

Guild Wars
Guild Wars
Mit einer Million Spielern müssen sich NCSoft und Entwickler ArenaNet nicht hinter der Konkurrenz verstecken. Wie viele von den angemeldeten Nutzern auch dauerhaft spielen oder wie viele gleichzeitig online sind, gab NCSoft nicht an. Der Vorteil bei den fehlenden Abo-Gebühren ist aber, dass man jederzeit wieder ohne Hürde einsteigen kann.

Weiteres Geld wollen NCSoft und ArenaNet durch neue kostenpflichtige Erweiterungen einspielen, die regelmäßig erscheinen sollen. Kostenlose Erweiterungen gibt es aber trotzdem, Anfang September 2005 etwa den "Hochofen der Betrübnis", mit dem zwei neue erforschbare Gebiete, neue Aufgaben, neue Monster und neue Gegenstände hinzukamen.

Guild Wars
Guild Wars
NCSoft stuft Guild Wars als den bisher erfolgreichsten NCSoft-Titel in Europa ein - und hofft auf länger anhaltenden Erfolg. Die Verkaufszahlen von Guild Wars zeigen NCSoft zufolge "nicht die geringsten Ermüdungserscheinungen", dennoch sollen am 21. Oktober 2005 mit einer Sonderausgabe des Spiels weitere Käufer in Europa gelockt werden.

Die "Guild Wars Special Edition" enthält ein 72-seitiges Buch mit neuem Grafikmaterial, eine Karte der Spielwelt, ein kombiniertes Hand- und Geschichtenbuch und einen 30-minütigen Soundtrack. Mit einem beiliegenden Code sollen Spieler zudem neue Fähigkeiten und Gegenstände freischalten können - auch bei bereits existierenden Accounts, so dass NCSoft es auch auf Sammler und bestehende Guild-Wars-Fans abgesehen hat.

Laut NCSoft wird ArenaNet in Kürze Pläne für die nächste große Fortsetzung des Spiels ankündigen. In naher Zukunft soll Guild Wars zudem nicht mehr nur in Nordamerika und Europa verkauft werden, sondern auch in Japan und Taiwan in lokalisierten Versionen auf den Markt kommen.  (ck)


Verwandte Artikel:
Arena.net: Ordentlicher Massenstart für Guild Wars 2   
(29.08.2012, https://glm.io/94160 )
Blizzard: World of Warcraft und die Abenteuer auf Argus   
(31.08.2017, https://glm.io/129787 )
Sea of Thieves: Segel setzen mit sechs Systemanforderungen   
(13.02.2018, https://glm.io/132752 )
Spieletest: Guild Wars - Konkurrenz für World of Warcraft?   
(15.06.2005, https://glm.io/38630 )
Online-Spiel Auto Assault verspätet sich   
(26.08.2005, https://glm.io/40083 )

Links zum Artikel:
ArenaNet (.net): http://www.arena.net
Guild Wars (.com): http://www.guildwars.com
NCsoft (.com): http://www.ncsoft.net/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/