Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0509/40511.html    Veröffentlicht: 19.09.2005 15:19    Kurz-URL: https://glm.io/40511

U3: Programme direkt vom USB-Stick starten

Data Storage Advisors kündigt erste U3-konforme USB-Sticks an

Der Hersteller Data Storage Advisors bringt Mitte Oktober 2005 erste U3-fähige USB-Speichersticks unter der Bezeichnung "disk2go Smart" in den Handel. USB-Sticks mit U3-Konformität erlauben es, Applikationen direkt von dem externen Datenträger zu laden, ohne dass die betreffende Software installiert werden muss. Aber auch der zuverlässige Transport vertraulicher Daten soll durch U3 gewährleistet werden.

Das von SanDisk und M-Systems gegründete Gemeinschaftsunternehmen U3 hat einen Standard erarbeitet, um beliebige Applikationen direkt von einem USB-Stick starten zu können. Ein "intelligenter USB-Stick" enthält dafür spezielle Softwarekomponenten, um die U3-Fähigkeiten bereitzustellen. Solche U3-konformen USB-Sticks will Data Storage Advisors Mitte Oktober 2005 als einer der ersten Speicherstick-Anbieter auf den Markt bringen.

Um die U3-Fähigkeiten nutzen zu können, müssen Software-Anbieter ihre Produkte jedoch erst U3-kompatibel machen, indem spezielle Installationsformate der Applikationen erstellt werden. Solche mit der Dateiendung .u3p versehenen Applikationen können dann auf jedem U3-konformen USB-Stick aufgespielt und von dort gestartet werden. Die betreffenden u3p-Applikationen werden beim Programmstart vom USB-Stick zwischenzeitlich auf die Festplatte übertragen und von dort ausgeführt. Dabei befinden sich alle relevanten Programmdaten innerhalb dieser einen u3p-Datei, die sich unkompliziert wieder vom System löschen lässt.

disk2go-Smart-Drive
disk2go-Smart-Drive
Data Storage Advisors liefert die USB-Sticks "disk2go Smart" bereits mit einer Reihe vorinstallierter Applikationen, die allesamt U3-kompatibel sind und direkt von dem externen Datenträger aus gestartet werden können. Dazu zählen der E-Mail-Client Thunderbird 1.0, die Personal Firewall Protection Plus von McAfee für Schutz vor Würmern, Viren und Trojanischen Pferden sowie der USafe Passwort Schutz, um einzelne Daten und Anwendungen mit einem Kennwortschutz zu versehen.

Als vierte U3-konforme Applikation befindet sich Migo von Power House Technologie auf dem Speicherstick von Data Storage Advisors. Mit der Software sollen sich Einstellungen, Verzeichnisse, Lesezeichen und Desktop-Konfigurationen bequem zwischen PC und USB-Stick synchronisieren lassen, um diese auf einem anderen Rechner zu verwenden, ohne dass die Konfiguration dauerhaft verändert wird. Auf der Webseite von U3.com werden bereits weitere U3-konforme Applikationen aufgelistet.

Im Mittelpunkt der U3-Fähigkeiten steht die Möglichkeit, seine Lieblingsanwendungen auf jedem Rechner nutzen zu können, ohne Software auf fremden Systemen installieren zu müssen. Außerdem lassen sich vertrauliche Daten leicht auf einem anderen Rechner nutzen, ohne Gefahr zu laufen, dass diese auf dem fremden Rechner verbleiben und von Unbefugten eingesehen werden können, verspricht U3.

LaunchPad
LaunchPad
In der Praxis verhält sich ein U3-konformer USB-Stick ähnlich wie ein herkömmliches externes Speichermedium, bringt dann aber doch einige Besonderheiten. Sobald der Stick mit einem Windows-Rechner verbunden ist, wird ein so genanntes "LaunchPad" von dem Stick gestartet, das eine Art zweites Startmenü darstellt, das man über den Tray-Bereich von Windows erreicht. Darin werden alle Applikationen aufgeführt, die auf dem Speicher-Stick installiert sind und von dort gestartet werden können. Auf Wunsch lassen sich Programme automatisch starten, sobald der Speicher-Stick in den USB-Anschluss gesteckt wird, um etwa dann einen Virenscanner auszuführen, der den Rechner auf Schädlinge durchsucht.

Darüber hinaus bietet das "LaunchPad" verschiedene Verwaltungsfunktionen. Darüber können U3-fähige Applikationen auf den Speicher-Stick installiert werden. Aber auch das Deinstallieren von auf dem Stick befindlichen Programmen wird darüber vorgenommen. Bei Bedarf lassen sich U3-konforme Speichermedien mit einem Kennwort vor unberechtigten Zugriffen schützen.

Darüber hinaus kann über das "LaunchPad" der Speicher-Stick abgemeldet werden, was alle temporär auf Festplatte abgelegten u3p-Applikationen löscht. Alternativ werden diese Daten aber auch ohne weiteres Zutun von der Festplatte entfernt, sobald der USB-Stick vom Rechner getrennt wird. In jedem Fall bleiben keinerlei Daten auf der Festplatte des Rechners zurück, die auf dem USB-Stick abgelegt waren, verspricht U3.

disk2go-Smart-Drive
disk2go-Smart-Drive
U3-konforme Hard- und Software wird durch ein entsprechendes Logo gekennzeichnet, damit Endkunden dies leicht erkennen können. U3-konforme USB-Sticks verhalten sich ansonsten wie herkömmliche USB-Speichermedien. Vorerst unterstützt die U3-Plattform nur Windows 2000 und XP. Der Anbieter will zu einem späteren Zeitpunkt aber auch andere Windows-Versionen sowie Linux und MacOS X unterstützen. Wann mit der Ausweitung der unterstützten Plattformen zu rechnen ist, steht bislang aber nicht fest.

Im Juni 2005 hat bereits eine Vielzahl an Software-Anbietern angekündigt, die U3-Plattform zu unterstützen. Dazu zählen unter anderem Mozilla, Skype, Corel, McAfee, TrendMicro, Real, Ulead, CyberLink, ICQ, CheckPoint, PowerHouse, Zone Labs, Preclick und MedicAlert.

Die disk2go-Smart-Drives sollen Mitte Oktober 2005 in vier Ausbaustufen in den Handel kommen. Die Variante mit 256 MByte wird dann 30,90 Euro kosten, das 512-MByte-Modell gibt es für 44,90 Euro, 81,90 Euro fallen für 1 GByte an und der Preis für das Top-Modell mit 2 GByte beträgt 149,90 Euro. Auch CleverStuff, Intuix, SanDisk, Verbatim, Memorex und Kingston Technology wollen im Oktober 2005 U3-fähige USB-Sticks in verschiedenen Speicherkapazitäten auf den Markt bringen. Deutsche Preise wurden von den Herstellern aber bislang nicht genannt.  (ip)


Verwandte Artikel:
U3: USB-Stick wird zur mobilen Applikationsplattform   
(10.01.2005, https://glm.io/35550 )
Flash-Speicher: Kingston hat den größten USB-Stick, Sandisk den schnellsten   
(11.01.2017, https://glm.io/125498 )
3D-Flash-Speicher: Intel liefert NAND-Wafer für chinesische SSDs   
(02.03.2018, https://glm.io/133101 )
Western Digital: Sandisks Test-SD-Karte mit PCIe schafft fast 900 MByte/s   
(27.02.2018, https://glm.io/133021 )
Robuster 2,5-Zoll-Festplatten-Ersatz aus Flash-Bausteinen   
(30.06.2005, https://glm.io/38948 )

Links zum Artikel:
Data Storage Advisors - disk2go (.com): http://www.disk2go.com
Data Storage Advisors (.ch): http://www.datastorage.ch
U3 (.com): http://www.u3.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/