Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9908/4024.html    Veröffentlicht: 02.08.1999 15:22    Kurz-URL: https://glm.io/4024

CompuServe senkt Preis des SMS-Service

Ab sofort kostet der SMS-Service für CompuServe Mitglieder nur noch 12 Pfennig pro Nachricht. Mit dem Service können Kurzmitteilungen mit bis zu 145 Zeichen vom Computer an Handys verschickt werden.

CompuServe hat für seinen SMS-Service ein flächendeckendes weltweites Netz mit 105 Mobilfunknetzen in 64 Ländern aufgebaut.

Zuverlässigkeit soll dabei groß geschrieben werden: Nach dem Versand einer Nachricht erhält der Absender eine Empfangsbestätigung. Aus ihr geht auch hervor, ob der Empfänger seine Nachricht direkt erhalten hat oder ob sie zwischengespeichert wurde. Hat der Empfänger sein Handy abgeschaltet, werden SMS-Nachrichten bis zu sieben Tage gespeichert, damit die Mitteilungen nicht verlorengehen.

"Für CompuServe zählt SMS zu den wichtigsten Basisdiensten der mobilen Kommunikation", so Stephan Naundorf, PR-Manager bei CompuServe Deutschland. "Besonders jetzt im Sommer sind außerdem viele Leute unterwegs. Deshalb haben wir jetzt unsere Preise für den Short-Message-Service drastisch gesenkt."

CompuServe bietet neben dem "klassischen" SMS-Service zum sofortigen Versand vom Computer auf das Handy auch einen programmierbaren Dienst an: Unter itsdone.compuserve.de können Mitglieder Nachrichten hinterlegen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt verschickt werden - etwa ein Geburtstagsgruß oder eine Erinnerung an einen Termin.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/