Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0509/40232.html    Veröffentlicht: 04.09.2005 09:56    Kurz-URL: https://glm.io/40232

Neues rund um Online-Rollenspiele

Updates für Guild Wars, Neocron 2, WoW, Star Trek, Star Wars Galaxies und EVE

Online-Rollenspiele liegen im Trend, immer mehr Spieleentwickler warten mit neuen Spielen auf, abgerechnet wird in der Regel per Abo. Um die Spieler zu binden und neue in bestehende Spiele zu locken, geht die Entwicklung bei vielen Titeln dauerhaft voran: EVE Online bekommt beispielsweise eine neue Clientsoftware und damit nach längerer Zeit wieder ein größeres Update, für Star Wars Galaxies sind neue Erweiterung in Arbeit und auch bei Star Trek Online tut sich etwas.

Als einziger hier vorgestellter Titel arbeitet Guild Wars von ArenaNet nicht mit einem Abo-Modell, ist allerdings auch mehr ein 3D-Online-Diablo als ein Online-Rollenspiel. Doch auch hier gibt es Neues: So soll Mit "Hochofen der Betrübnis" ab dem 7. September 2005 eine kostenlose Erweiterung erhältlich sein. Zwei neue große Gebiete werden mit dem Update die Welt von Guild Wars erweitern: Das eine ist der Namensgeber der Erweiterung, "Hochofen der Betrübnis", und das andere nennt sich "Grenths Fußabdruck". Die beiden Gebiete sollen vor allem hochstufigen Charakteren neue Inhalte wie Quests, Monster und Gegenstände bieten.

Zu der Erweiterung passend soll zeitgleich über den Onlinedienst DirectSong.com die Musik zum "Hochofen der Betrübnis" allen Guild-Wars-Spielern angeboten werden, die sich auf der Seite registrieren lassen.

Das vom deutschen Entwicklerteam Reakktor.com entwickelte Cyberpunk-MMORPG Neocron 2 (siehe Test des Vorgängers) soll in Kürze ein ebenfalls kostenloses Add-On bekommen. Die Grafik soll mit Neocron Evolution 2.1 in größerem Umfang überarbeitet werden. So ersetzt die Erweiterung unter anderem die Vegetation und die Waffenmodelle innerhalb des Spiels, bei dem wie in einem Shooter gekämpft wird. Auch die Grafik-Engine selbst soll verbessert werden; überarbeitet werden unter anderem der Schattenwurf und die Physikengine. Das Update soll noch im vierten Quartal 2005 erscheinen.

Auch zu World of Warcraft gibt es einige wenige Neuigkeiten. Die sonst nur spärlich mit Informationen umgehende Spieleschmiede Blizzard hat schon vorher bekannt gegeben, an einem Add-On zu arbeiten, hielt sich aber auch auf der Games Convention 2005 noch sehr bedeckt in Bezug auf Fragen dazu. In einem Interview mit GamerGo.com gab WoW-Entwickler Shawn Carnes aber an, dass die Arbeit an dem Add-On gut voranschreite. Ein Erscheinen des Add-Ons schließt er für dieses Jahr jedoch aus. Möglicherweise wird die Erweiterung Ende 2006 erscheinen, wenn alles gut verläuft. Die Erweiterung soll sich hauptsächlich um die Bedürfnisse von hochstufigen Charakteren kümmern, doch auch für die unteren Stufen soll es neue Inhalte geben.

Derweil versucht Blizzard die Spieler mit weiteren kostenlosen Content-Patches bei Laune zu halten. Im kommenden Content-Patch 1.7, der sich bereits in der öffentlichen Testphase befindet, werden wieder zahlreiche Änderungen vorgenommen. Zu den neuen Inhalten gehören die hochstufige Schlachtzug-Instanz Zul'Gurub und das Schlachtfeld Arathibecken. Zudem werden wie üblich wieder zahlreiche kleinere Dinge hinzugefügt und Fehler bereinigt. Ein vorläufiges Changelog gibt im Detail Auskunft über die Änderungen und Neuerungen.

Die offizielle Website von World of Warcraft wird ebenfalls laufend erweitert. Sie glänzt jedoch eher durch eine hohe Ausfallrate, die neue PvP-Rangliste hat gleich am ersten Tag einige Probleme gehabt.

Auch für Freunde der Science-Fiction-Online-(Rollen-)Spiele gibt es Neues zu vermelden.

Star Trek Online ist zwar von einer Fertigstellung noch lange entfernt. Die Entwickler von Perpetual nutzen die Zeit aber, um die Community ab und an per Entwicklerblog auf dem Laufenden zu halten.

In der Media-Sektion zeigen erste Konzeptbilder das Interface und eine Shockwave-Animation gibt Hinweise darauf, wie der Designer sich das Ganze im Spiel vorstellt. Zudem arbeitet Perpetual beim Interface-Design jetzt mit Michael Okuda zusammen, der für die animierten Computerinterfaces in Star Trek verantwortlich war.

Mittlerweile hat man außerdem eine Umfrage ausgewertet, die unter den Besuchern der Website gestartet wurde. Diese zeigt, dass ein Großteil (85 Prozent) der Umfrageteilnehmer schon einmal ein Online-Rollenspiel gespielt hat. Die restlichen Teilnehmer scheuten Online-Rollenspiele vor allem wegen der Kosten und des hohen Zeitaufwands, der in diese Art von Spielen gesteckt werden muss. Die meisten der Teilnehmer haben interessanterweise schon einmal Star Wars Galaxies gespielt.

Star Wars Galaxies von Lucasarts soll derweil Ende 2005 die nächste Erweiterung mit dem Namen "Trials of Obi-Wan" bekommen. Auch wenn der Name anderes erwarten lässt, soll die Erweiterung dennoch nicht nur für Jedis interessant sein. Schauplatz ist die aus dem Film Star Wars Episode III bekannte lebensfeindliche Lavawelt mit aktiven Vulkanen und Lavaströmen. Die Erweiterung soll sich rund um die Geschichte des Planeten Mustafar drehen. Zudem soll sich der neue Planet von den bereits vorhandenen stark unterscheiden.

Auf die Spieler warten wieder neue Fahrzeuge, mehr als 50 neue Quests und die Technologie der alten Republik. Diese Neuerungen sollen dafür sorgen, dass eine Stimmung wie bei Star Wars Episode III eintreten kann. "Trials of Obi-Wan" will Lucasarts zeitgleich mit dem Erscheinen der DVD des Films auf den Markt bringen.

Schon etwas länger angekündigt ist das kommende Add-On für EVE Online und die Entwickler geben auch ab und an Neuigkeiten zu dem neuen KALI getauften EVE-Client preis.

Das isländische Entwicklerteam CCP Software schreibt einige Teile des Programms für das Add-On komplett neu, was insbesondere die Kanonentürme und das Effektsystem betreffen soll. In der Entwicklung sind unter anderem die Schiffe der Titanenklasse, eine Art mobile Station, vier neue Blutlinien und Trägerschiffe. Die Erweiterung befindet sich aber noch in einer frühen Entwicklungsphase, es ist deshalb noch nicht sicher, welche der Funktionen es bis zur Erweiterung schaffen oder gar vorgezogen werden.

Derweil erfreut sich das mittlerweile über zwei Jahre alte Onlinerollenspiel EVE-Online noch immer wachsender Beliebtheit. Im Vergleich zu den Millionen von World-of-Warcraft-Spielern sind über 64.000 Abonnenten sicher gering, doch befinden diese sich alle in einer einzigen Welt und werden nicht, wie bei anderen Spielen mit parallelen Welten, voneinander abgeschirmt.

So bricht das Spiel noch immer gelegentlich seine eigenen Rekorde: Vor kurzem war man der Marke von 14.000 gleichzeitig eingeloggten Spielern nahe; wobei immerhin mehr als 1.000 Spieler das Spiel zu diesem Zeitpunkt nur ausprobierten. Dieser aufsteigende Trend hat nach Angaben von CCP jedoch nicht nur mit dem sehr erfolgreichen World of Warcraft und dem damit erhofften Interesse an Online-Rollenspielen zu tun, da der Anstieg bereits kurz davor wieder begann.

Erklären kann man sich dieses Phänomen bei CCP jedoch nicht. EVE Online habe nicht wie einige andere Onlinespiele mit einem plötzlichen Einbruch zu kämpfen, vielmer sollen die Nutzerzahlen steigen. Ein Grund für das gestiegene Interesse an EVE könnte sein, dass sich die meisten Online-Rollenspiele Fantasy-Szenarien widmen, es aber nur wenige Science-Fiction-Titel gibt - und dass der eine oder andere Spieler zur Abwechslung auch einmal mit dem Raumschiff durch das Weltall düsen will.

Auch in Zukunft will CCP größere Erweiterungen für das Spiel entwickeln, die vorliegenden Ideen sollen noch für mindestens fünf Erweiterungen reichen. Zudem plant CCP ein EVE-Fanfest vom 20. bis zum 22. Oktober 2005 in Reykjavik (Island). [von Andreas Sebayang]  (ji)


Verwandte Artikel:
Arena.net: Ordentlicher Massenstart für Guild Wars 2   
(29.08.2012, https://glm.io/94160 )
World of Warcraft: Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth   
(16.01.2018, https://glm.io/132196 )
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge   
(13.02.2018, https://glm.io/132742 )
Star Wars: Showrunner von Game of Thrones werden Sternenkrieger   
(07.02.2018, https://glm.io/132644 )
Eve Valkyrie: CCP Games steigt bei VR-Entwicklung aus   
(01.11.2017, https://glm.io/130921 )

Links zum Artikel:
EVE Online (.com): http://www.eve-online.com
Guild Wars (.com): http://www.guildwars.com
Neocron - Offizielle Homepage: http://www.neocron.de
Perpetual Entertainment - Star Trek Online (.com): http://www.startrek.perpetual.com
Star Wars Galaxies (.com): http://starwarsgalaxies.station.sony.com/index.jsp
World of Warcraft - Europäische Website zum Online-Rollenspiel (.com): http://wow-europe.com/de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/