Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0508/39862.html    Veröffentlicht: 15.08.2005 16:00    Kurz-URL: https://glm.io/39862

Klingeltöne: Jugendministerium gegen Jamba & Co

Bundesfamilienministerium unterstützt "My tone - Klingeltöne selber machen"

Nervige Werbekampagnen in Fernsehen, Internet, Zeitungen und Zeitschriften animieren vor allem Jugendliche dazu, Klingeltöne, Logos und Spiele auf ihre Handys zu laden. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat nun zusammen mit Partnern eine Website ins Leben gerufen, auf der Jugendliche ihre Klingeltöne selbst komponieren und kostenlos herunterladen können. Damit soll ein Beitrag gegen die Verschuldung von Jugendlichen geleistet werden.

Nach Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) besitzen rund 82 Prozent der 12- bis 19-Jährigen in Deutschland ein Handy, geben allein 190 Millionen Euro für den Download von Spielen oder Klingeltönen aus und überschulden sich so teils massiv.

Ab dem heutigen Montag, dem 15. August 2005, startet die Aktion "My tone - Klingeltöne selber machen" der Bundesinitiative "Jugend ans Netz", der Aktion "SCHAU HIN!" und der Softwarefirma Magix. Auf der Website Netzcheckers.de kann man drei Monate lang mit dem "Magix Ringtone Maker" kostenlos Klingeltöne selbst komponieren und dann herunterladen. Drei verschiedene Klingeltöne können aufs Handy gespielt und auch anderen zur Verfügung gestellt werden. Derzeit ist die Website stark überlaufen oder der eingesetzte MySQL-Server gnadenlos unterdimensioniert - der Server meldet bei fast jedem Aufruf der URL eine Überlastung.

Der Download der Windows-Software "Magix Ringtone Maker" ist nach vorhergehender Registrierung möglich, wobei außer dem Namen nur die Stadt, die Handy-Nummer und eine E-Mail-Adresse, nicht aber die Anschrift abgefragt werden. Weshalb die Handy-Nummer gebraucht wird, wird ebenfalls erwähnt: Bei Netzcheckers soll es künftig möglich sein, per SMS und MMS Texte in Tagebücher und Bildergalerien einzustellen.

Jugendeinrichtungen, Schulen und andere Bildungseinrichtungen, die sich an der Aktion beteiligen wollen, erhalten die zum Komponieren der Klingeltöne notwendige Software "Magix Ringtone Maker" der Magix AG kostenlos, um damit direkt mit Jugendlichen vor Ort arbeiten zu können. Die Anmeldung kann unter www.jugend.info vorgenommen werden.

Nach Angaben des BMFSFJ haben schon 12 Prozent der 13- bis 24-Jährigen Schulden in einer durchschnittlichen Höhe von rund 1.800,- Euro.  (ji)


Verwandte Artikel:
Der Ruf der Wildnis? Vögel zwitschern Handyklingeltöne   
(18.07.2005, https://glm.io/39309 )
Schuldenfalle Handy schnappt immer öfter zu   
(16.11.2004, https://glm.io/34734 )
Verbraucherministerium fordert günstigere Handy-Jugendtarife   
(21.03.2005, https://glm.io/37045 )
Regierung will Rechte von Handy-Nutzern stärken (Update)   
(02.02.2005, https://glm.io/36043 )
T-Mobile führt Teenager-Tarif ein   
(13.01.2005, https://glm.io/35639 )

Links zum Artikel:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: http://www.bmfsfj.de
Jugend ans Netz (.info): http://www.jugend.info
Magix (.com): http://www.magix.com/
Netzcheckers.de: http://www.netzcheckers.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/