Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0508/39706.html    Veröffentlicht: 08.08.2005 12:02    Kurz-URL: https://glm.io/39706

Macromedia kündigt Flash 8 an

Player schon als Beta-Version erhältlich

Macromedia hat die Version 8 seiner Flash-Produktionsumgebung angekündigt. Dazu gehört auch eine öffentliche Beta des Flash Player 8, die bereits erhältlich ist. Die Neuerungen umfassen eine neue Text-Rendering-Engine, einen neuen Video-Codec, 8-Bit-Alpha-Kanalvideo sowie Geschwindigkeits- und Sicherheitsverbesserungen.

Der Player soll nun in Echtzeit mit Hilfe von eingebauten Filtern beispielsweise Schlagschatten oder Weichzeichner anwenden können und mit der neuen Text-Rendering-Engine FlashType Vorteile bei der Darstellung auch sehr kleiner Texte bieten. Durch die Unterstützung von 8-Bit-Alpha-Kanalvideo kann man Flash-Inhalte mit halbtransparenten Videos überlagern, wobei zusätzlich mit dem neuen Video-Codec On2 VP6 kompaktere Dateigrößen bei hoher Qualität erreicht werden sollen.

Der Player ist ab sofort als Beta-Version zum kostenlosen Download verfügbar. Es gibt ihn sowohl in einer Version für Windows (ca. 920 KByte) als auch für MacOS X 10.x (1,3 MByte).

Parallel dazu hat Macromedia auch sein Autorenwerkzeug für Flash-Inhalte in einer neuen Version angekündigt. Flash Professional 8 soll die vom Player ausführbaren Filtereffekte wie Schlagschatten, Weichzeichner, Neoneffekt, Abschrägung, Abschrägung mit Verlauf und Farbanpassung editierbar machen. Eine so genannte Custom-Easing-Funktion soll zudem die einfachere Steuerung der Geschwindigkeit animierter Objekte erlauben.

Der Video-Encoder kann außer innerhalb der Autorenumgebung selbst auch als Einzelprodukt im Batch-Betrieb eingesetzt werden. Ein neues Flash-Video-Plug-In für professionelle, nonlineare Videoschnittsysteme soll es erlauben, Filmsequenzen direkt im Flash-Video-Format für das Web importieren zu können. Unterstützt werden dabei Avid Xpress/Media Composer, Apple Final Cut Pro, Discreet Cleaner und Anystream Agility.

Interessant für Suchmaschinen ist die Einführung von Metadaten-Feldern für die Flash-Dateien, womit beispielsweise ein Titel und eine Beschreibung verankert werden können, die die Suchmaschine indizieren kann.

Um die Sicherheit von Applikationen zu verbessern, die mit Flash erstellt wurden, hat Macromedia bei der Flash-Version 8 eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, die auf der Website in einigen Whitepapers erläutert werden.

Zudem soll Flash Professional 8 Entwickler unterstützen, die Inhalte für Mobiltelefone aufbereiten müssen - diese erhalten Handy-Emulatoren für derzeit rund 70 Mobiltelefone, womit sich mobile Anwendungen auf dem Rechner testen lassen sollen.

Ein automatischer Update-Mechanismus mit Namen "Flash Player Express Install" soll den Verbreitungsgrad schneller erhöhen. Nach den Untersuchungen des Marktforschungsinstituts NPD Group, das Macromedia zitiert, braucht eine neue Version des Flash Players bisher rund ein Jahr, bis sie weltweit einen Installationsgrad von 80 Prozent erreicht.

Zunächst soll von Flash Professional 8 eine englischsprachige Version erscheinen, für die deutsche Version gibt es noch keine konkrete Ankündigung, sie soll "kurze Zeit später zur Verfügung" stehen. Die Vollversion wird dann 810,84 Euro kosten, das Update von einer beliebigen Vorgängerversion aus wird für 404,84 Euro angeboten.

Eine einfache Version des Autorenwerkzeugs namens Flash Basic 8, die "nur" zur Erstellung einfacher bewegter Grafiken und Animationen geeignet sein soll, wurde für 462,84 Euro angekündigt. Die Unterschiede listet Macromedia in einer Tabelle auf. Auf die neuen Filter-Effekte und Überblendungen, Datenkomponenten, Mobilanwendungen und die meisten Videofunktionen muss man dabei verzichten.  (ip)


Verwandte Artikel:
Adobe: Die Flash-Ära endet 2020   
(25.07.2017, https://glm.io/129118 )
Maelstrom: Macromedia will Flash beschleunigen   
(06.06.2005, https://glm.io/38467 )
Nokia-Handys erhalten Flash-Unterstützung   
(11.02.2005, https://glm.io/36261 )
Samsung setzt bei Mobiltelefonen auf Macromedias Flash   
(20.01.2005, https://glm.io/35771 )
Macromedia Flex: Entwicklungsumgebung für Progger-Flash   
(24.08.2004, https://glm.io/33137 )

Links zum Artikel:
Macromedia: http://www.macromedia.com/de
Macromedia (.com): http://www.macromedia.com
Macromedia (.com) - Download Flash Player: http://www.macromedia.com/go/getflashplayer/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/