Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0508/39551.html    Veröffentlicht: 01.08.2005 15:07    Kurz-URL: https://glm.io/39551

Spieletest: Bomberman Hardball - Sport und Bomben im Paket

Spielsammlung rund um den Klassiker Bomberman

Bomberman ist sicherlich einer der Spiele-Klassiker schlechthin - nicht Wenige werden sich noch gut daran erinnern können, wie sie vor Jahren das erste mal Freunde und Verwandtschaft im virtuellen Labyrinth in die Luft gesprengt haben. Da aber auch das beste Konzept nur für eine begrenzte Anzahl von Neuauflagen taugt, lässt Hudson Soft den Bomberman nun als Held diverser Sportspiele agieren - Mario lässt grüßen.

Bomberman Hardball (PS2)
Bomberman Hardball (PS2)
Bomberman Hardball sind im Grunde vier Spiele in einem - neben dem bekannten und bewährten Bombenlegen darf gleich in drei unterschiedlichen Sportarten angetreten werden: Tennis, Baseball und Golf. Parallelen zu Funsport-Spielen wie etwa Mario Tennis oder Mario Golf sind da offensichtlich, allerdings kann Bomberman Hardball qualitativ nicht mit den Vorzeige-Produkten von Nintendo mithalten.

Screenshot #1
Screenshot #1
Allen Disziplinen ist die recht einfache Bedienung gemeinsam - beim Baseball etwa muss nicht viel mehr gemacht werden als im richtigen Moment den Knopf zum Werfen oder zum Schlagen zu drücken, beim Golf gilt es ebenfalls nur, das Timing zu bewahren und Balken zu beobachten. Auch beim Tennis sind die Schlag-Möglichkeiten arg begrenzt. Das wäre alles halb so schlimm, würden nicht einige Ungereimtheiten den Spielspaß erheblich schmälern: Auf dem Tennis-Court etwa muss man damit fertig werden, dass sich die Figuren viel zu träge bewegen - einen Ball noch zu erlaufen ist fast unmöglich, das Ganze verkommt mehr zum Glücksspiel. Der Golfplatz enttäuscht mit recht einfallslos gestalteten Plätzen und allen Modi gemeinsam ist die eher mäßige Grafik, die auch nicht gerade nach detaillierter Programmierarbeit aussieht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Bleibt zumindest noch der klassische Bomben-Modus, auch wenn der einige ungewöhnliche Extras bereit häl. Von der Wand abprallende Bomben und unzählige Laufbänder etwa machen das an sich simple Gameplay dann doch etwas komplizierter und unübersichtlicher als es normalerweise ist.

Bomberman Hardball ist exklusiv für die Playstation2 im Handel erhältlich und kostet etwa 30,- Euro.

Fazit:
Bomberman Hardball bietet viele Spielmodi und ist mit 30,- Euro recht günstig. Spaß macht das Spiel trotzdem nur begrenzt - die Sportarten sind recht träge und abwechslungsarm umgesetzt, der Bomben-Modus ist nett, aber auch sattsam bekannt. Nur wer wirklich noch kein Bomberman-Spiel in seiner Sammlung hat, sollte hier eventuell überlegen zuzugreifen.  (tw)


Verwandte Artikel:
Super Bomberman R im Test: Lustig zu acht, lieblos allein   
(10.03.2017, https://glm.io/126597 )
NES Classics: Revival früher Nintendo-Klassiker   
(14.07.2004, https://glm.io/32353 )
Bomberman kehrt zurück   
(27.11.2002, https://glm.io/22887 )
Spieletest: Bomberman Tournament - Tragbarer Explosivspaß   
(04.09.2001, https://glm.io/15695 )
Spieletest: Explomän - Bomberman 2001   
(26.03.2001, https://glm.io/13177 )

Links zum Artikel:
Ubisoft: http://www.ubisoft.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/