Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0507/39500.html    Veröffentlicht: 27.07.2005 09:14    Kurz-URL: https://glm.io/39500

EA freut sich über Erfolgstitel "Battlefield 2"

Umsatz geht im ersten Quartal zurück

Um 16 Prozent auf 365 Millionen Euro ging der Umsatz bei Electronic Arts (EA) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006 gegenüber dem Vorjahr zurück. Unter dem Strich stand für EA ein Nettoverlust von 58 Millionen US-Dollar, nachdem das Unternehmen im Vorjahr noch einen Gewinn von 24 Millionen US-Dollar vermelden konnte.

Vor allem die Titel "Medal of Honor European Assault" und "Battlefield 2" verkauften sich dabei gut, knapp dahinter lag Batman. Allein "Battlefield 2" konnte innerhalb von zwei Wochen mehr als eine Million Mal verkauft werden. Selbst ältere Titel wie "FIFA Street", "MVP Baseball 2005" und "Need for Speed Underground 2" konnte EA aber mehr als 500.000 Mal verkaufen.

Für das zweite Quartal 2005/2006, das zum 30. September 2005 enden wird, erwartet EA einen Umsatz von 600 bis 630 Millionen US-Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr 2005/2006 soll dieser zwischen 3,3 und 3,4 Milliarden US-Dollar liegen.  (ji)


Verwandte Artikel:
EA knackt Umsatzmarke von 3 Milliarden US-Dollar   
(04.05.2005, https://glm.io/37869 )
EA setzt auf neue Spieleplattformen   
(26.01.2005, https://glm.io/35890 )
Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City   
(21.02.2018, https://glm.io/132894 )
Basemental: Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen   
(16.02.2018, https://glm.io/132830 )
Battlefield 1: Dice warnt vor Manipulationsversuchen durch Cheat-Hersteller   
(06.02.2018, https://glm.io/132615 )

Links zum Artikel:
Electronic Arts: http://www.electronicarts.de/
Electronic Arts (.com): http://www.ea.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/