Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0507/39359.html    Veröffentlicht: 20.07.2005 12:50    Kurz-URL: https://glm.io/39359

IBM lädt Entwickler zum OpenPower Project ein

Entwicklerprojekt für Linux auf IBMs Power-Plattform

IBM hat zusammen mit einer Reihe von IT-Professionals die Entwickler-Community "OpenPower Project" ins Leben gerufen. Das Projekt vereint eine Gruppe von IT-Experten aus verschiedenen Bereichen und Disziplinen, die gemeinsam Linux an IBMs Power5-Systeme anpassen wollen.

Beim "OpenPower Project" sollen sich Linux-Entwickler austoben können. Sie können dazu die neuen OpenPower-Server auf Power5.Basis testen, fordern, bewerten und Meinungen austauschen. Die Universitäten Augsburg und Peking fungieren dabei als Hosts für die Server. Zur Auswahl stehen damit zwei unterschiedliche Standorte und Konfigurationen.

Das OpenPower Project umfasst außerdem eine umfangreiche Toolbox sowie Ressourcen speziell für Linux auf der Power-Architektur.

Weitere Informationen stehen unter openpowerproject.org/de zur Verfügung. Auch eine Anmeldung zur Teilnahme an dem Projekt ist hier möglich.  (ji)


Verwandte Artikel:
OpenPower: IBM mit neuem Einstiegsserver   
(13.09.2004, https://glm.io/33521 )
IBM AC922: In Deep Learning schlägt der Power9 die x86-Konkurrenz   
(11.12.2017, https://glm.io/131594 )
Open Source: Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei   
(27.07.2017, https://glm.io/129166 )
USB-Sticks: IBM liefert Installationsmedien mit Malware aus   
(04.05.2017, https://glm.io/127644 )
Professioneller Support für Debian auf IBM-Hardware   
(31.05.2005, https://glm.io/38336 )

Links zum Artikel:
OpenPower Project (.org): http://openpowerproject.org/de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/