Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9907/3935.html    Veröffentlicht: 22.07.1999 12:13    Kurz-URL: https://glm.io/3935

IBM und Apple demonstrieren ViaVoice für Mac

IBM hat erstmals seine Spracherkennungssoftware ViaVoice in einer Version für Apple Macintosh auf der MacWorld Expo in New York vorgestellt. ViaVoice für Macintosh soll den Nutzern eine intuitive, leicht zu benutzende Schnittstelle für alltägliche Aufgaben am Rechner bieten, beispielsweise das Schreiben von E-Mails und Bearbeiten von Dokumenten. In ViaVoice für Macintosh ist Apples Text-to-Speech Funktion integriert, die vom Nutzer diktierten Text ihrerseits vorlesen kann.

Die ersten Ausgaben von ViaVoice für Macintosh werden gegen Ende des Jahres in englischer Sprache und später auch in anderen Sprachen erscheinen. Preise stehen noch nicht fest. Nähere Informationen zu IBMs Spracherkennungstechnologie stellt IBM auf einer speziellen Webseite zur Verfügung.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/