Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0507/39287.html    Veröffentlicht: 18.07.2005 09:08    Kurz-URL: https://glm.io/39287

Bund verkauft weitere Anteile an Post und Telekom

KfW übernimmt 7,3 Prozent an Post und Telekom für 5 Milliarden Euro

Der Bund hat weitere Anteile an der Deutschen Post AG (Post) und der Deutschen Telekom AG (Telekom) an die KfW im Rahmen eines Platzhaltergeschäfts verkauft. Insgesamt erhält der Bund rund 5 Milliarden Euro.

Bundesfinanzminister Hans Eichel hatte bereits zuvor angekündigt, weitere Anteilsverkäufe vornehmen zu wollen. Diese sind im Bundeshaushalt 2005 vorgesehen.

Die aktuelle Transaktion umfasst insgesamt 7,3 Prozent bzw. rund 80,9 Millionen Aktien des Aktienkapitals der Post sowie 7,3 Prozent des Aktienkapitals der Telekom, rund 307,8 Millionen Aktien. Die KfW hält damit rund 44,7 Prozent an der Post während sich der Anteil der KfW an der Telekom auf 22,1 Prozent erhöht. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 5 Milliarden Euro.

Wie bei früheren Platzhaltergeschäften erwirbt die KfW die Aktien mit einem Abschlag vom aktuellen Marktkurs. Gleichzeitig erhält der Bund einen Besserungsschein, der ihm bei einem Weiterverkauf der Aktien an den Kapitalmarkt den Mehrerlös sichert. Die KfW hatte zuletzt im Dezember 2004 (Telekom) und Januar 2005 (Post) Aktien vom Bund erworben.  (ji)


Verwandte Artikel:
Bundesanteile der Telekom an Bieter-Konsortium?   
(15.11.1999, https://glm.io/5153 )
BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken   
(19.01.2018, https://glm.io/132245 )
Samsung: Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an   
(01.03.2018, https://glm.io/133084 )
Deutsche Telekom: Tarif für IoT-Einsteiger beträgt 10 Euro für 10 Jahre   
(28.02.2018, https://glm.io/133056 )
NE9000-Router: Huawei stellt das Backbone für die Telekom-Cloud   
(28.02.2018, https://glm.io/133046 )

Links zum Artikel:
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW): http://www.kfw.de/

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/