Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0507/39107.html    Veröffentlicht: 08.07.2005 14:00    Kurz-URL: https://glm.io/39107

Spieletest: Lula 3D - Billig-Porno-Abenteuer

Versuch eines Adventures von CDV

Der Name Lula 3D tauchte jahrelang immer wieder mal im Rahmen von Spielemessen und Vorabberichten auf, zuletzt war es allerdings derart ruhig um das neue Spiel der CDV-Pixel-Porno-Queen geworden, dass man schon beruhigt von einer Einstampfung des Projektes ausgehen konnte. Dem ist allerdings nicht so: Seit kurzem steht Lula 3D in den Händlerregalen - und lockt mit viel nackter Polygonhaut.

Lula 3D (PC)
Lula 3D (PC)
Um etwas Positives vorab loszuwerden: Man muss den Lula3D-Entwicklern zugute halten, dass sie versucht haben, um die großbusige Polygon-Blondine so etwas wie ein ernst zu nehmendes Spiel zu basteln. Lula 3D ist somit zunächst einmal ein Adventure - allerdings eines mit einer haarsträubenden Hintergrundgeschichte. Porno-Produzentin Lula werden direkt aus ihrer Luxus-Villa in Beverly Hills - die gleichzeitig als Produktionsort ihrer Filme dient - drei ihrer bestbestückten Akteurinnen entführt. Als gute Puffmutter macht sich die Dame selbst auf den Weg, um ihre Schäfchen zurückzuholen und muss dafür adventuretypisch diverse Schauplätze bereisen, Gegenstände einsammeln und an passender Stelle einsetzen sowie kleinere Rätsel lösen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Sämtliche Aufgaben sind meist recht offensichtlich und simpel zu lösen, würde einem die bockige Steuerung nicht immer alles unnötig schwer machen: Oft muss Millimeter-Arbeit geleistet werden, um eine Tür zu öffnen oder ein Objekt aufzuheben; die Bedienung des Inventars hat mit Komfort ebenso praktisch nichts gemeinsam. Und auch die Minispiele, die ähnlich wie beim letzten Larry-Spiel für etwas spielerische Abwechslung sorgen, verlieren sehr schnell ihren Reiz.

Wahre Lula-Fans wird das alles wahrscheinlich wenig interessieren, denn letztendlich dürfte der Großteil der Käufer vor allem wegen der "Erotik" zugreifen. Und davon gibt es denn auch mehr als genug - so lange man denn leicht unförmige 3D-Modelle mag. Da darf dann zwei Lesben beim Duschen zugeschaut, das Treiben auf dem Porno-Set inspiziert oder eine anregende Diskussion mit dem Regisseur geführt werden. Zum Entspannen hat Lula einen Massagestab, mit dem sie sich gerne vor den Augen des Spielers selbst verwöhnt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Alleine die Tatsache, dass dieses Spiel eine USK-Freigabe von 16 Jahren erhalten hat - und man zum Kauf somit nicht volljährig sein muss - dürfte darüber aufklären, dass trotz aller Zoten und nackter Haut von wirklich prickelnden Szenen hier nicht die Rede sein kann.

Screenshot #3
Screenshot #3
Ebenso wie Lula in ihrem Flittchen-Outfit leicht antiquiert und verbraucht wirkt ist auch die Optik des Spiels alles andere als taufrisch. Da mag CDV noch so sehr mit der integrierten "Bumping Boobs Technology" auf der Packung werben, sonderlich realistisch schwingt und hüpft hier nichts; hinzu kommen diverse Clipping-Fehler, ruckelnde Animationen und so weiter. Zum Einsatz kommt dabei die Vision Engine der deutschen Trinigy GmbH. Zumindest die deutsche Sprachausgabe kann aber im Großen und Ganzen überzeugen.

Screenshot #4
Screenshot #4
Lula 3D ist ab sofort für PC im Handel erhältlich. CDV sieht wohl selbst ein, dass das Ganze nicht wirklich zum Vollpreis vertrieben werden kann, dementsprechend werden an der Ladentheke nur etwa 20,- Euro für das PC-Spiel fällig.

Fazit:
Der Markt für anspruchsvolle Erotik-Spiele ist praktisch nicht existent, insofern wäre es für CDV eigentlich ein Leichtes gewesen, diese Lücke zu schließen. Lula 3D gelingt dies allerdings nicht im Geringsten: Die Erotik ist plump, das Adventure-Gameplay antiquiert und unkomfortabel zu bedienen, die Geschichte eher haarsträubend als unterhaltsam. Trotz des günstigen Preises sollten also nur unbeirrbare Lula-Anhänger zugreifen.  (tw)


Verwandte Artikel:
CDV: Weitere Spiele eingestellt und verschoben   
(17.10.2003, https://glm.io/28013 )
CDV: Eigenes Entwicklungsstudio gegründet   
(18.04.2001, https://glm.io/13516 )
Playboy: Ubi Soft zeigt Bilder zum Erotik-Spiel   
(24.05.2004, https://glm.io/31406 )

Links zum Artikel:
CDV-Software: http://www.cdv.de
Lula 3D: http://www.lula.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/