Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0507/39031.html    Veröffentlicht: 05.07.2005 10:05    Kurz-URL: https://glm.io/39031

Opera und Trolltech arbeiten zusammen

Linux-basierte Smartphones mit Qtopia und Opera

Die beiden norwegischen Unternehmen Opera und Trolltech sitzen in unmittelbarer Nähe im gleichen Gebäudekomplex in Oslo. Nun wollen der Browser-Hersteller Opera und die für ihr C++-Framework Qt bekannte Firma Trolltech im Rahmen einer strategischen Partnerschaft eng zusammenarbeiten.

So soll Trolltechs Qtopia, eine Applikationsumgebung für Embedded Linux, mit Operas Web Browser verzahnt werden, schließlich unterstützt der Browser Opera unter anderem auch Linux, wenn auch bisher in erster Linie auf dem Desktop. Auch sind gemeinsame Marketing-Aktivitäten geplant.

Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit ist mit neuem Smartphone e3 vom chinesischen Handy-Hersteller ZTE zu sehen, das auf Linux und Qtopia basiert und mit Opera als Web-Browser ausgestattet ist.  (ji)


Verwandte Artikel:
Qt 4 - nun auch für Windows als freie Software   
(28.06.2005, https://glm.io/38897 )
Android: Opera Max wird eingestellt   
(15.08.2017, https://glm.io/129484 )
Gegen Geldauflage: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Eyeo ein   
(02.06.2017, https://glm.io/128187 )
Opera 45: Browser vereinfacht Zugriff auf Whatsapp, Telegram und Co.   
(10.05.2017, https://glm.io/127741 )
Unaufdringliche Werbung: Chrome erhält angeblich vorinstallierten Adblocker   
(20.04.2017, https://glm.io/127397 )

Links zum Artikel:
Opera Software (.com): http://www.opera.com/
Trolltech (.com): http://www.trolltech.com
Trolltech (.com) - Qtopia: http://www.trolltech.com/products/qtopia/index.html

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/