Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0506/38680.html    Veröffentlicht: 16.06.2005 15:13    Kurz-URL: https://glm.io/38680

Igel mit preiswertem Thin-Client

Thin-Client Igel 132 CE Smart nutzt WindowsCE

Igel Technology will mit dem Modell 132 CE Smart ein preiswertes Einsteigermodell eines Thin-Clients auf Basis von WindowsCE 5.0 auf den Markt bringen. Das Gerät soll unter 200,- Euro (netto) kosten, Multisession-fähig sein und Kommunikationsprotokolle wie Microsoft RDP und Citrix ICA unterstützen.

Der Igel 132 CE Smart nutzt eine SiS550-CPU mit 200 MHz, verfügt über 64 MByte RAM sowie 32 MByte Flash-Speicher, unterstützt eine Grafikauflösung bis zu 1.280 x 1.024 Pixel und besitzt einen integrierten Audio-Chip (AC97). Dank einer umfangreichen Softwareunterstützung soll sich der Thin-Client beispielsweise via PPPoE per DSL anbinden lassen.

Zudem erlaubt er den Anschluss diverser Peripheriegeräte über eine parallele (DB-25) und serielle (DB-9, RS232C) Schnittstelle sowie zwei USB-Anschlüsse und bietet eine integrierte Multisession-Fähigkeit. Natürlich ist auch ein Ethernet Port eingebaut.

Die im Lieferumfang enthaltene Administrationssoftware soll die Einrichtung von Hunderten Endgeräten an einem Arbeitstag ermöglichen, ohne die Arbeitsabläufe im Unternehmen zu stören. Darüber hinaus lassen sich auch die kostenlosen Firmware-Updates zentral durchführen.

Der Igel 132 CE Smart soll ab sofort für 199 ,- Euro (netto), also rund 230,- Euro (brutto) erhältlich sein.  (ji)


Verwandte Artikel:
Leistungsfähige Thin-Clients auf VIA-C3-Basis   
(10.11.2004, https://glm.io/34622 )
Wyse stellt Video-Client vor   
(15.03.2005, https://glm.io/36950 )
Neoware übernimmt Thintune von eSeSIX   
(08.03.2005, https://glm.io/36760 )
Motion Computing: Tablet-PC als Thin-Client   
(27.01.2005, https://glm.io/35918 )
Sun Ray: Ultra-Thin-Clients nun auch für Linux   
(03.08.2004, https://glm.io/32761 )

Links zum Artikel:
IGEL Thin Client Computing: http://www.igel.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/